Der Name Klaus Schöffling steht für Literatur vom Feinsten. Von 1987 bis 2018 war der in Frankfurt geborene Literaturliebhaber Verleger, erst bei der Frankfurter Verlagsanstalt, dann im eigenen Schöffling Verlag.

Deutschsprachige Gegenwartsliteratur prägte das ambitionierte Programm des Schöffling Verlags: Burkhard Spinnen, Reinhard Kaiser, Klaus Hensel, Eva Demski, Silke Scheuermann, Mirko Bonné und Guntram Vesper waren von Anfang an mit ihren Werken vertreten.

Weitere Informationen

Frankfurt liest ein Buch

Vom 6. bis 19. Mai steht der Roman "Westend" von Martin Mosebach im Mittelpunkt des gemeinsamen Lesens in Frankfurt und der Rhein-Main-Region.

www.frankfurt-liest-ein-buch.de

Ende der weiteren Informationen

Großen Wert legte der Verleger auf den vertrauensvollen Kontakt mit seinen Hausautoren, die ihn immer wieder auf neue schriftstellerische Talente und interessante Manuskripte aufmerksam machten. Außerdem entwickelte er die Idee, an "vergessene" Bücher zu erinnern und legte Klassiker, die einen Bezug zu Frankfurt hatten, wieder auf. Aus dieser Idee entwickelte sich das jährliche Lesefest "Frankfurt liest ein Buch".

Klaus Schöffling wurde mit dem Kurt-Wolff-Preis und dem Binding-Kulturpreis ausgestattet. Heute wird er 65 Jahre alt.

Gastgeberin: Sylvia Schwab

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit