Im Februar dieses Jahres starb die Autorin Leonie Ossowski im Alter von 93 Jahren. Berühmt wurde sie mit dem Roman "Die große Flatter" um den 15-jährigen Schocker, der alles satt hat und von Zuhause abhauen will.

Geboren wurde Leonie Ossowski 1925 in Niederschlesien als Jolanthe von Brandenstein. Dass man ihr vorwarf, sie sei "nur" eine Unterhaltungsschriftstellerin, störte sie überhaupt nicht. Eher war sie stolz darauf, dass ihre Bestseller wie "Weichselkirschen", "Wolfsbeeren" oder "Holunderzeit" so viele Leser erreichten.

Das sei ein Zeichen dafür, dass ihre Themen die Menschen noch immer berühren. Diese Themen – Nazizeit, Krieg, Flucht und Vertreibung – hatten auch unmittelbar mit ihrer eigenen Biografie zu tun. Dass Leonie Ossowski über ihre ca. zwanzig Romane hinaus sehr erfolgreiche Jugendbücher und Erzählungen, Drehbücher und Theaterstücke geschrieben hat, drei Mal verheiratet und Mutter von sieben Kinder war – man sah und hörte es der zierlichen Frau mit der jugendlichen Stimme nicht an, als sie 2007 zum "Doppelkopf"-Gespräch kam.
Dieses Gespräch wiederholen wir jetzt noch einmal.

Gastgeberin: Sylvia Schwab

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit