Er möchte zum Forschen und Ausprobieren anregen und setzt auf die Veränderungskraft von Bewegung: Der Psychologe und Psychotherapeut Martin Busch ist überzeugt, dass Bewegungsmuster und Denkmuster zusammenhängen und sagt: "Durch das behutsame Erforschen kleiner Variationen entsteht Spielraum für Veränderung."

Audiobeitrag
Podcast Doppelkopf

Podcast

Zum Artikel Der Psychologe Martin Busch erzählt, wie es gelingen kann, achtsam und behutsam zu sein.

Ende des Audiobeitrags

Leichtigkeit und Gleichgewicht sind Begriffe, mit denen er gerne arbeitet. Im "hr2-Doppelkopf" spricht Martin Busch darüber, wie ihn Moshé Feldenkrais (der Begründer der Feldenkrais-Methode) und Milton Erickson (der die Hypnotherapie entwickelt hat) geprägt haben. Und erzählt, wie es gelingen kann, achtsam und behutsam zu sein und sich unabhängiger von äußeren Störungen zu machen.

Martin Busch lebt und arbeitet in einem kleinen Ort am Rande des Schwarzwalds, auf einem Hof mit vielen Tieren, auf dem er und seine Frau über Jahrzehnte Pflegekindern eine Heimat geboten haben. Warum ihm ein Zusammenleben mit Tieren wichtig ist, auch das ist ein Thema dieses Gesprächs.

Gastgeberin: Regina Oehler

Wiederholung eines Gesprächs vom März dieses Jahres.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit