Vom 16. bis 29. April findet wieder "Frankfurt liest ein Buch" statt. Im Mittelpunkt steht dieses Mal "Das siebte Kreuz" von Anna Seghers. Der Schauspieler Martin Wuttke hat diesen Roman für hr2-kultur gelesen und ab heute ist diese Lesung in hr2-kultur zu hören.

Weitere Informationen

Frankfurt liest ein Buch 2018

"Frankfurt liest ein Buch" in hr2-kultur

Ende der weiteren Informationen

Der Roman "Das siebte Kreuz" besticht durch zwei Stilmittel, für die sich Martin Wuttke stimmlich ins Zeug gelegt hat: Das eine Stilmittel von Anna Seghers besteht darin, dass sie auf Gegenwart hin schreibt. Handle hier und jetzt. Wuttke verkörpert diese Dringlichkeit, die Lebenskraft und das Erdige. Aber er verkörpert auch das Mitgefühl von Menschen, die mit der Hauptfigur Heisler die Kleider tauschen, ihn verstecken, ihm weiterhelfen.

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Anna Seghers: "Das siebte Kreuz". Aufbau Verlag, Preis: 20,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Im "hr2-Doppelkopf" mit Ruthard Stäblein gibt Martin Wuttke Auskunft über seine Biographie, seine Stilmittel, seine intellektuelle Heimat. Denn das "Theatertier" Wuttke ist zugleich auch ein Intellektueller – eine Rarität unter Schauspielern –, der sich an der Philosophie von Friedrich Nietzsche, Michel Foucault und Antonin Artaud orientiert.

Gastgeber: Ruthard Stäblein

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit