Sie begegneten sich über ihre Kunst: der Komponist Karlheinz Stockhausen, und die Malerin und Bildhauerin Mary Bauermeister, die in den 60ern in ihrem Kölner Atelier alles um sich versammelte, was damals in der Kunst- und Musikszene zur Avantgarde gehörte.

Bei Mary Bauermeister gingen Künstler und Musiker ein und aus: John Cage, Nam June Paik, Günther Uecker, Otto Piene, Heinz Mack oder Christo. Auch ihr Geliebter Karlheinz Stockhausen zählte dazu. Es war eine Amour fou, die in eine Ménage à trois mündete. Über mehrere Jahre lebte das Paar zusammen mit Stockhausens erster Ehefrau Doris unter einem Dach.

Übermorgen, am 22. August, wäre Karlheinz 90 Jahre alt geworden. Im "hr2-Doppelkopf" erzählt Mary Bauermeister sehr offen über dieses alle Grenzen überschreitende Lebens- und Liebesexperiment – und über ihren eigenen Weg als Künstlerin, der ihr vor allem in den USA Ruhm und Anerkennung brachte.

Gastgeberin: Ulrike Schneiberg

Wiederholung eines Gesprächs vom Februar 2012.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit