"Mut öffnet uns die Tür zum Leben. Wenn wir Neues wagen, dann können wir das Glück eines beherzten Lebens erfahren", sagt Melanie Wolfers. Die Theologin und Philosophin hat einige Bestseller zu den großen Fragen des Lebens geschrieben: Fragen, in denen es um die eigene Person, ums Miteinander und um uns als Menschheit geht.

Audiobeitrag
Podcast Doppelkopf

Podcast

Zum Artikel Die Theologin Melanie Wolfers spricht über die großen Fragen des Lebens.

Ende des Audiobeitrags

Die 47-Jährige ist in Flensburg geboren. Nach dem Abitur studierte sie Theologie und Philosophie in Freiburg und München und promovierte in theologischer Ethik. Ihre Stelle als Hochschulseelsorgerin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München gab sie auf, als sie sich entschloss, einem Orden beizutreten. Seitdem gehört sie zu den Salvatorianerinnen und lebt mit vier von ihnen in einer Wohngemeinschaft in Wien.

Nach der ordensinternen Ausbildung folgte ein mehrmonatiger sozialer Einsatz in der Westbank und 2008 die Gründung von IMpulsLEBEN. Bis heute leitet sie dieses Projekt, das für junge Erwachsene Angebote zu Sinnfindung, spirituellem Leben und sozialem Engagement macht. "Mein Lebensentwurf als Ordensfrau ermöglicht mir, gemeinsam mit anderen das zu leben, worauf es mir ankommt: Wir pflegen einen einfachen Lebensstil, setzen uns in vielfältiger Weise für eine menschengerechtere Welt ein und unterbrechen unseren oft viel zu schnellen Alltag mit regelmäßigen Zeiten der Stille und des Gebets. All dies hilft mir, mich stets neu zu öffnen für das Leben in seiner Fülle" sagt Wolfers.

Im "hr2-Doppelkopf" spricht die "Mut-Macherin" über die großen Fragen des Lebens: über Mut, Vergebung und Selbstfreundschaft. Und wie das alles miteinander zusammenhängt.

Gastgeberin: Karin Röder

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 07.08.2019, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit