Der Honig, den wir uns morgens aufs Brötchen schmieren, ist mit Mikroplastik belastet. Das Wasser, mit dem der Kaffee gebrüht wird, enthält kleinste Plastikpartikel. Ob in Duschgels, Kosmetika oder Putzmitteln - täglich sind wir mit Mikroplastik und anderen unsichtbaren Stoffen in Kontakt und verschmutzen unsere Gewässer damit.

Plastik - Sinnbild der Moderne - ist überall: mit gravierenden Folgen für Umwelt und Gesundheit. "Es ist Zeit, sich endlich davon zu befreien", sagt Nadine Schubert. Die Mutter von zwei Kindern lebt inzwischen annähernd plastikfrei. Sie hat die Nase voll von der Plastikflut und will ein gesundes Leben mit natürlichen Materialien führen.

In ihrem Blog, in ihren Büchern und ihren Vorträgen zeigt Nadine Schubert, wie wir Mikroplastik vermeiden können und wie unser Leben nach und nach plastikfrei werden kann. Sie hält viele Tipps und Rezepte bereit, angefangen vom bewussten Einkauf bis hin zum Selbermachen von Produkten, die man normalerweise nicht ohne Plastik bekommt. Ihre Bücher sind auf Recyclingpapier produziert, es kommen nur mineralölfreie Farben zum Einsatz, auf Kaschierung und Einschweißen wird verzichtet.

Gastgeber: Karin Röder

Wiederholung eines Gesprächs vom November 2018.

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Nadine Schubert: "Besser leben ohne Plastik" und "Noch besser leben ohne Plastik". Beide Bücher sind im oekom-Verlag erschienen, Preis: jeweils 13,- Euro

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit