Dirigent, Komponist, Festivalleiter. Keine Frage, Peter Ruzicka ist eine der vielseitigsten Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens. 2015 übernahm er die Leitung der Salzburger Festspiele.

Damit kehrte er zurück an den Ort seines bis jetzt wohl prominentesten Wirkens: von 2001 bis 2006 leitete er die Salzburger Festspiele; hier gelang es ihm in Mozarts 250. Todesjahr, alle 22 Opern des Jubilars auf die Bühne zu bringen. Ihm selbst am wichtigsten ist jedoch die Neue Musik. Von Hans Werner Henze, seinem Mentor und Lehrer, übernahm er 1996 die künstlerische Leitung der Münchner Biennale für zeitgenössisches Musiktheater. Zuvor war er zehn Jahre lang Intendant der Hamburgischen Staatsoper.

Seine eigenen Werke, im Wesentlichen Sinfonisches und Opern, werden von den prominentesten Orchestern und Dirigentenkollegen auf der ganzen Welt gespielt. Schwerpunkt seines eigenen Wirkens als Dirigent ist die frühe Moderne des 20. Jahrhunderts. Zusätzlich zu aller Musik ist der vielseitige geborene Düsseldorfer promovierter Jurist.

Heute feiert Peter Ruzicka seinen 70. Geburtstag, und im "hr2-Doppelkopf" erzählt er von den vielen Facetten seiner Künstlerpersönlichkeit.

Gastgeber: Andreas Bomba

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit