Er ist Kabarettist, Schauspieler, Romancier, und Werbetexte kann er auch. Die Reihenfolge ist beliebig, ob er mit Michael Quast zusammen liebevoll spitzfindig Goethe und Schiller zu Leibe rückt oder solo auf der Bühne oder in Texten Befindlichkeiten - sprachliche oder andere – seziert: Philipp Mosetter ist einer, der an und mit Wörtern arbeitet und Wort hält.

Seit er vor rund 40 Jahren bei der Gründung von Karl Napps Chaos-Theater dabei war, hat er diese Bühne nicht mehr verlassen. Wer sich auf ihn einlässt, wird belohnt. Mit jeder Menge zum Nachdenken und zum Lachen darf man einem folgen, der mit großer Ernsthaftigkeit, großem Humor und einem sehr genauen Blick auf den ganz normalen Wahnsinn die Welt, in der wir leben, untersucht. Welche Rolle dabei Quantentheorie, Psychoanalyse, Papierflieger und Depressionspflege spielen, welche Abgründe er immer wieder streift und ob er trotz oder wegen allem ein glücklicher Mensch ist, davon erzählt Philipp Mosetter im "hr2-Doppelkopf".

Gastgeberin: Daniella Baumeister

Weitere Informationen

Die nächsten Auftritte:

- Michael Quast und Philipp Mosetter:
Grimms Märchen. Eine Warnung.
11. November, Die Käs, Frankfurt.
- Michael Quast und Philipp Mosetter:
Grimms Märchen. Eine Warnung.
01. Dezember, Theater Sapperlot, Lorsch.
- Michael Quast und Philipp Mosetter:
Goethe: Faust.
18. Dezember, Die Käs, Frankfurt.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit