Gut zweitausend Hochleistungsporter – darunter Fußballprofis wie Rudi Völler und Lothar Matthäus – haben im Lauf der Jahrzehnte seine Hilfe gesucht. Und bekommen. Zusammen mit einem Kompagnon entwickelte der Diplomsportlehrer Reinhard Gebel in den 80er Jahren einen neuen Ansatz zur Nachbehandlung von Sportverletzungen.

Das Konzept war so erfolgreich, dass ihre Reha-Einrichtung einen Ruf von internationaler Ausstrahlung erwarb. Der "Spiegel" feierte sie als die "Fitmacher der Nation". Mittlerweile  ist ihr Ansatz der erweiterten ambulanten Physiotherapie (EAP) von den Krankenkassen anerkannt. Und Reinhard Gebel konnte sein Rehazentrum in Offenbach für alle öffnen, sodass nicht nur junge Sportler, sondern auch ältere Generationen von seiner Kompetenz profitieren.

Im "hr2-Doppelkopf" erzählt Reinhard Gebel von den Anfängen, von der Nervosität, die ihn bei seinen ersten Behandlungen von Profifußballern begleitete, und was ihn bei Lothar Matthäus beeindruckt hat. Außerdem gibt er erhellende Erläuterungen zu den viel zu selten genutzten Ressourcen unseres Körpers, die uns vor einer vorzeitigen Abnutzung der Gelenke bewahren können.

Gastgeber: Martin Maria Schwarz

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit