Thomas Hettche

Auf der literarischen Landkarte Deutschlands spielt Oberhessen keine große Rolle. Rilke dichtete dort, Peter Kurzecks literarische Wurzeln sind da und in Treis an der Lumda steht das Elternhaus von Thomas Hettche.

Der Autor, der längst in Berlin lebt, will seine Heimat jetzt mehr in die literarische Gegenwart holen. Dafür hat er zusammen mit ein paar Literaturbegeisterten den Verein "Zwei Raben: Literatur in Oberhessen" gegründet; und ein Stipendium ausgelobt.

Erste Stipendiatin ist Marion Poschmann. Zum festlichen Auftakt am kommenden Samstag wird sie im Otto-Ubbelohde-Haus in Goßfelden lesen – und dann auch gleich für drei Monate dort einziehen. Über seine Initiative berichtet der Autor von "Pfaueninsel" und "Der Fall Arbogast", Thomas Hettche.

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 18.09.2019, 17:10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit