Felix Giesa

Seit den sechziger Jahren sammelt das Institut für Jugendbuchforschung an der Frankfurter Goethe-Universität deutschsprachige Comics.

Damals war das fast schon revolutionär, galten die gezeichneten Geschichten doch als Schundliteratur.

In der Wahrnehmung der Comics hat sich seitdem viel getan, Graphic Novels oder auch Mangas genießen Kultstatus. Das Comicarchiv an der Goethe-Universität gilt mittlerweile als mit Abstand umfangreichste wissenschaftliche Sammlung dieser Gattung.

Der neue Leiter des Archivs, Felix Giesa, ist bei uns zu Gast.

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 13.6.2019, 17:10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit