Bevor der Internationale Waldkunstpfad am 11.8. offiziell eröffnet wird, sind die 23 Künstlerinnen und Künstler aus neun Ländern schon im Bessunger Forst bei der Arbeit zu beobachten.

Auf einem 2,5 Kilometer langen Rundweg haben sie sich vom Genius Loci inspirieren lassen und u.a. ein Waldmuseum, eine Aussichtsplattform oder ein Mondschiff gebaut.

Der Internationale Waldkunstpfad ist in seiner Art weltweit einzigartig und steht diesmal unter dem Titel "Kunst Ökologie“.

Kuratorin Ute Ritschel, die nach dem Darmstädter Vorbild schon einen Waldkunstpfad in China und den USA organisiert hat, ist ab 17:10 Uhr zu Gast im hr2-Kulturcafé und erzählt über die diesjährige Darmstädter grüne Kunstbiennale.

Weitere Informationen

9. Internationaler Waldkunstpfad "Kunst Ökologie"

Austellung vom 11. August bis 23. September 2018
21 Künstler aus 9 Ländern: Deutschland, Frankreich, Italien, Belgien, Großbritannien, USA, Südafrika, Namibia, Japan.
2,5 Km Rundweg durch den Bessunger Forst.
Anfahrtsplan [PDF - 57kb]zum Infostand .

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit