Die deutsche Autorin Anne Weber lebt seit vielen Jahren in Paris. Doch ihre hessische Familiengeschichte lässt sie nicht los.

 

Zum "Tag für die Literatur" am 26. Mai kommt sie nach Oberursel, um von einem "seltsamen Vogel" zu berichten: ihrem Urgroßvater Florens Christian Rang.

Cover Anne Weber: Ahnen: Ein Zeitreisetagebuch,  S. Fischer Verlag, Preis: 10,99 Euro
Anne Weber: Ahnen: Ein Zeitreisetagebuch, S. Fischer Verlag, Preis: 10,99 Euro Bild © S. Fischer Verlag | hr

Er ist die Hauptfigur in ihrem Buch "Ahnen": eine schillernde Persönlichkeit, Jurist und Pfarrer, Schriftsteller und Philosoph, der die Abgründe und Höhenflüge seiner Epoche verkörperte wie kaum ein zweiter.

Zwei Tage vor der Europawahl sprechen wir gegen 17:10 Uhr mit Anne Weber über unser Bild von Europa heute und vor 100 Jahren und über ihre Entdeckungsreise in die befremdende und faszinierende Welt eines Mannes, der mit Hugo von Hofmannsthal korrespondierte und mit Martin Buber und Walter Benjamin befreundet war.

Anne Weber (*1964 in Offenbach) lebt als Autorin und Übersetzerin in Paris. Ihr Werk, das im S. Fischer Verlag erschien, wurde unter anderem mit dem Heimito-von-Doderer-Literaturpreis und dem 3sat-Preis ausgezeichnet.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit