Sie war die erste Autorin, die dem Allgäu ein patentes Ermittlerinnen-Duo geschenkt hat: Nicola Förg lässt in ihren Alpen-Krimis die Kommissarinnen Kathi Reindl und Irmi Mangold ermitteln.

Bei der Leserschaft in ganz Deutschland sind die beiden extrem beliebt. Im zehnten Band "Wütende Wölfe“ widmet sie sich einem aktuellen und höchst emotional diskutierten Thema: der Rückkehr des Wolfs in deutsche Wälder.

Audiobeitrag
Nicola Förg

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Bestsellerautorin Nicola Förg über ihren neuen Krimi "Wütende Wölfe"

Ende des Audiobeitrags

Nicola Förg hat eine klare Botschaft. Sie setzt sich für Tier- und Umweltschutz ein – und das ganz konsequent und öffentlich.

Neben ihrer Tierkolumne im Münchner Merkur hat jeder ihrer Alpen-Krimis ein Tier- oder Naturthema, das im Fokus steht. Als Journalistin hat Förg das Handwerkszeug gelernt.

Cover Nicola Förg:Wütende Wölfe: Ein Alpen-Krimi, Pendo Verlag, Preis: 16 Euro
Nicola Förg:Wütende Wölfe: Ein Alpen-Krimi, Pendo Verlag, Preis: 16 Euro Bild © Pendo | Piper Verlag | hr

Heute lebt die Allgäuerin auf einem Hof in Prem am Lech, den sie sich natürlich mit einigen vierbeinigen Mitbewohnern wie Pferden und Katzen teilt.

Im hr2-Kulturcafé spricht sie gegen 17:10 Uhr übers Schreiben, über den Tierschutz und über ihre Heimat, die Alpen.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 12.08.2019, 17:10 Uhr

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit