Vor 100 Jahren gründete Walter Gropius in Weimar das legendäre Bauhaus. Die Avantgarde der klassischen Moderne beeinflusste die Architektur, Kunst und das Design weltweit – und so wird das Jubiläum auch überall gefeiert.

Frankfurt rückt 2019 nicht nur die gewaltigen Bauvorhaben und die umfassende moderne Gestaltung in der Ernst-May-Ära in den Mittelpunkt. In einer Vorlesungsreihe im Deutschen Architekturmuseum wird das Bauhaus aus vielen Perspektiven kritisch beleuchtet, in Kooperation mit der Goethe-Uni und der TU Darmstadt.

Weitere Informationen

Vortragsreihe "Bauhaus/Architektur"

Die Vorlesungsreihe findet im Auditorium des Deutschen Architekturmuseums, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main statt. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Weitere Termine bis Februar
Weitere Informationen zur Vortragsreihe

Ende der weiteren Informationen

Da geht es beispielsweise um die unterschiedliche Rezeption des Bauhauses in BRD und DDR oder die Beziehung der Kritischen Theorie zum Bauhaus. Carsten Ruhl, Architekturprofessor in Frankfurt, ist Mitinitiator der Vorlesungen. Er ist Bauhaus-Kenner, nicht nur, weil er bis 2013 Professor an der Bauhaus-Universität in Weimar war.

Ab 17:10 Uhr ist Carsten Ruhl zu Gast im hr2-Kulturcafé.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit