Goethe? Büchner? Anne Frank? Das Junge Literaturland Hessen ermöglicht neue Perspektiven auf große Literatur. 900 Schüler*innen aus 40 hessischen Schulen haben in den vergangenen fünf Jahren mitgemacht. In dieser Sendung stellen wir vor, wie Slam-Poetry aus dem Büchnerhaus und Zukunftsgedichte aus der Phantastischen Bibliothek klingen!

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Jubiläums-Sendung - 5 Jahre Junges Literaturland Hessen

3 Jungs mit Kopfhörer vor Computer
Ende des Audiobeitrags

Stille Momente im Museum für Sepulkralkultur, Textcollagen in der Grimmwelt, Hörspiele über den Vormärz in Hanau – die Bandbreite der Themen und Zugänge zur Literatur ist groß. Über 20 verschiedene Museen und Einrichtungen in Hessen haben die Jugendlichen in den vergangenen Jahren besucht: von der Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank bis zum Wetzlarer Lottehaus und der Schauenburger Märchenwache. Immer mit dabei: Schriftsteller*innen, Slam-Poet*innen oder Lyriker*innen wie Saskia Hennig von Lange, Safiye Can, Dominique Macri und Dalibor Marković, die die Schüler*innen dabei unterstützen, ihren ganz eigenen Zugang zu finden und selbst zu schreiben oder zu dichten. Mit Unterstützung von Profis werden die Texte dann fürs Radio vertont. So entstehen im Jungen Literaturland Hessen neue Blicke auf große Literatur. Hören Sie in dieser Sendung von Christiane Kreiner die schönsten Gedichte und Geschichten, Eindrücke der beteiligten Autor*innen und Museumsmacher*innen, die Stimmen der Schüler*innen und die Höhepunkte der letzten fünf Jahre.

Weitere Informationen

Das Junge Literaturland Hessen ist ein gemeinsames Projekt von hr2-kultur mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. www.hr2.de/jungesliteraturland

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit