Auch in diesem Jahr steht wieder ein Roman im Zentrum des literarischen Interesses der Mainmetropole: "Das siebte Kreuz" von Anna Seghers. Das Literaturfestival "Frankfurt liest ein Buch" widmet sich in Lesungen, Diskussionsveranstaltungen und Ausstellungen dem bekanntesten Buch der 1983 verstorbenen Schriftstellerin.

Weitere Informationen

Frankfurt liest ein Buch 2018

"Frankfurt liest ein Buch" in hr2-kultur

Ende der weiteren Informationen

Sowohl der Roman "Das siebte Kreuz" als auch die interessante Geschichte, wie daraus 1942 eine Graphic Novel wurde, sind Themen einer Diskussion zwischen dem Schriftsteller Thomas von Steinaecker, von dem das Nachwort der aktuellen Ausgabe des Romans stammt, und Andreas Platthaus, Literaturchef der FAZ. Das Gespräch in der Buchhandlung Hugendubel wird von Ruth Fühner, hr2-kultur, moderiert. Sie hören eine gekürzte Aufzeichnung vom 18. April.

Audiobeitrag

Podcast

zum Artikel Frankfurt liest ein Buch 2018: "Die zwei siebten Kreuze"

Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit