Stiftungen sind in allen Bereichen der Gesellschaft aktiv. Kultur, Wissenschaft, Bildung, Integration und vieles mehr wird entscheidend durch das Engagement von Stiftungen gefördert. Die Herausforderungen, denen sie dabei gegenüberstehen, sind groß – das Wachsen von autoritären und populistischen Bewegungen, Zweifel an demokratischen Institutionen und ein Auseinanderdriften der Gesellschaft. Wie können Stiftungen diesen Problemen begegnen?

Eine Podiumsdiskussion in der Werner-Reimers-Stiftung stellt sich diesen Fragen. Vier Vertreter und Vertreterinnen von Stiftungen aus verschiedenen Bereichen sprechen über den Beitrag, den Stiftungen dank des Engagements vieler Menschen leisten, wie sie die Gesellschaft bereichern und sogar Leben verändern können.

Audiobeitrag
Schutzmantelmadonna von Holbein dem Jüngeren

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Stiftungen - Schätze für die Zukunft

Ende des Audiobeitrags

Auf dem Podium diskutieren Prof. Dr. Michael Madeja (Else Kröner-Fresenius-Stiftung), Dr. Friedrich W. Block (Stiftung Brückner-Kühner), Dr. Aslak Petersen (Crespo Foundation) und Friederike von Bünau (Kulturstiftung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau). Die Zwillinge Can und Kaan Kutbay, die als Jugendliche von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft gefördert wurden, berichten von ihren Erfahrungen und ihrem Engagement als Stadtteilbotschafter.

Sabine Mischnat, erfahrene ARD Journalistin und langjährige Bildungsredakteurin beim hr – heute freie Journalistin, Autorin und Moderatorin – leitet die Diskussion.

Die Podiumsdiskussion fand am 16. Mai um 19 Uhr in der Werner-Reimers-Stiftung Bad Homburg statt. Sie wurde von der Werner-Reimers-Stiftung zusammen mit hr2-kultur veranstaltet. In der Kulturszene Hessen senden wir einen gekürzten Mitschnitt.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit