Game of Thrones
Alles hat einmal ein Ende: Auch "Game of Thrones" mit Hauptfigur Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) Bild © HBO

Kaum etwas bewegt die Menschheit zur Zeit mehr als das Finale der 8. Staffel von "Game of Thrones". Wir haben mit Menschen gesprochen, die keine Folge verpasst haben und selbstverständlich auch das Ende kennen: Filmkritiker und Serienjunkie Ulrich Sonnenschein sowie Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin Nele Pollatschek.

Weitere Informationen

Spoiler-Alarm!

Die folgenden Antworten können Hinweise auf das Ende enthalten!

Ende der weiteren Informationen

1. Viele sagen ja, das sei doch nur ein Mittelalter-Porno. Stimmt das?

Ulrich Sonnenschein:
Nein, allen anderen Serien zum Trotz, die meinen, Sex gehöre zum Leben nicht dazu.
Nele Pollatschek:
Nein, gar nicht, weil es sehr tiefgründig und komplex, sehr durchdacht gemacht ist. Das findet man bei Pornos selten!

2. Muss man alle 73 Folgen gesehen haben, um zu verstehen, wer mit wem und wer gegen wen?

US:
Ja, es macht außerdem Spaß.
NP:
Absolut, weil es sonst keinen Spaß macht.

Weitere Informationen

Wo kann man "Game of Thrones" sehen"?

Bei Online-Videotheken wie Amazon Video, iTunes, im Goggle Play Store sowie auf Maxdome. Bei Sky lief die Serie im Programm, bei Sky Ticket kann man einzelne Folgen kaufen. Im frei empfangbaren Fernsehen soll die letzte Staffel bei RTL2 im April 2020 laufen.

Ende der weiteren Informationen

3. Gibt es klare Gut-Böse-Grenzen oder ist es wie im richtigen Leben, dass man nie weiß, wer was im Schilde führt?

US: Überraschung ist eins der Hauptprinzipien von GOT...
NP: Beides, es gibt wirklich Gute und wirklich Böse. Aber das Leben wie die Serie ist oft im Graubereich.

4. Was waren denn die Höhepunkte der Serie?

US:
Die Bestrafung von Cersei Lennister.
NP:
Schwierige Frage! Das Finale der 1. Staffel, weil man da erkennt, dass es sich um etwas ganz Neues und ganz Spezielles handelt. Die 2., 4., 6. Folge der letzten Staffel sind überragend. Und in den ersten vier Staffeln ist die Entwicklung von Daenerys Targaryen sensationell.

Daenerys Targaryen (Emilia Clarke)
Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) Bild © HBO

5. Ist die Serie durchweg spannend oder hat sie Durchhänger?

US:
Natürlich letzteres. Man muss ja auch mal ausruhen!
NP:
Durchweg spannend, weil man bei den schlechteren Episoden denkt: Retten sie die noch?

6. Und ist die Handlung plausibel?

Ulrich Sonnenschein:
In einer phantastischen Welt auf jeden Fall!
Nele Pollatschek:
Wenn man Drachen und Magie für plausibel hält, ja. Allerdings gibt es in der letzten Staffel sinnfreie Momente. Die Macher spielen mit uns und der Plausibilät.

7. Wen könnte man zur Lieblingsfigur erklären?

US:
Tyrion Lennister, fraglos.
NP:
Das ändert sich: Immer wenn ich dachte, einer ist gut, stirbt der - oder macht was Unverzeihliches. Keine Figur ist unwichtig. Es gibt sehr viele Charaktere und alle haben Dramatik und Entwicklung.

Tyrion Lennister (Peter Dinklage)
Tyrion Lennister (Peter Dinklage) Bild © HBO

8. Wie groß ist dieser Tyrion Lennister wirklich?

US:
1,42m
NP:
Indiskrete Frage!!! Ein Charakter mit innerer Größe!

9. Und welche Rolle spielen die Frauen?

US:
Eine große, wie im richtigen Leben!
NP:
GOT ist eine feministische Serie! Frauen sind ganz stark emanzipiert, sie sind wirklich gut und wirklich schwach. Es ist fast so, als wären sie richtige Menschen!

10. Geht es eigentlich gut aus?

US:
Das Ende bleibt ein ewiges Geheimnis...
NP:
Ja.

Sendung: hr2-kultur, Kulturcafé, 19.5.2019, 16:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit