Der Kirschgarten - Hessisches Landestheater Marburg

Die kommende Spielzeit am Hessischen Landestheater Marburg widmet sich den großen Fragen unserer Zeit: Wahrheit und Fake, Fremdenfeindlichkeit, Machtmissbrauch.

Unter dem Titel "Realitäten" wurde jetzt die neue Spielzeit vorgestellt. Was ist Wahrheit? Wie real ist die Realität? Und für wen? Solche Fragen treiben die Theatermacher, Schauspieler und Regisseure in Marburg um.

Die großen Klassiker

Wenn man viel Macht hat, ist es im Grunde egal. Man macht einfach seine eigene Wirklichkeit. In William Shakespeares Tragödie "Macbeth" geht es um die wirksame Inszenierung von Macht. Somit startet das Landestheater am 13. September mit einem absoluten Klassiker der Theatergeschichte. Weitere bekannte Klassiker im Programm sind Carl Zuckmayers "Der Hauptmann von Köpenick" und Henrik Ibsens "Nora oder ein Puppenheim". Beide Stücke spiegeln Realitäten auf sehr unterschiedliche Weise.

Brisantes aus der Gegenwart

Daneben belegt der Spielplan mit sechs Uraufführungen, welchen Stellenwert zeitgenössische AutorInnen und ihre Stücke beim neuen Team um die beiden Intendantinnen Carola Unser und Eva Lange haben. "Türken, Feuer" der Autorin Özlem Özgül Dündar zum Beispiel. Dündar ist selbst in Solingen aufgewachsen und erzählt in ihrem Theaterdebüt von einem Brandanschlag auf ein Haus, bei dem am 29. Mai 1993 fünf Menschen starben. Wie ist Versöhnung möglich? Was lehrt die Geschichte? In Dündars Stück kommen rechtsextreme Täter und ihre Opfer zu Wort.

Theatermacher im Gespräch

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Was gutes Theater ausmacht

#Rave4love | Von unserer Bande ab 14 Jahren unter der Leitung unserer Schauspielerin Valentina Schüler
Ende des Audiobeitrags

Jürgen Sachs leitet am Hessischen Landestheater Marburg den Bereich Theater und Schule und hat die Hessische Kinder- und Jugendtheaterwoche "KUSS" mitbegründet. Gutes Theater für Jugendliche unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem für Erwachsene, sagt er und begründet das im Interview mit hr2-kultur.

Darum sind viele Stücke im Hessischen Landestheater Marburg schon ab 14 Jahren oder jünger. So entfacht man die Theaterbegeisterung eines jungen Publikums.

Weitere Informationen

Premieren

Macbeth - von William Shakespeare
Premiere: 13. September, Erwin-Piscator-Haus, ab 14 Jahren

Türken, Feuer - Özlem Özgül Dündar
Uraufführung: 14. September, Theater am Schwanhof, ab 14 Jahren

Der Junge im Rock - Kerstin Brichzin
Uraufführung: 21. September, Theater am Schwanhof, ab 3 Jahren

Nina. Feuer. - von und mit Zenzi Huber
Eine musikalische Hommage an Nina Simone
Uraufführung: 12. Oktober, Theater am Schwanhof, ab 13 Jahren

Deine Helden - Meine Träume - von Karen Köhler
18. Oktober, Klassenzimmer, ab 12 Jahren

Der Hauptmann von Köpenick - von Carl Zuckmayer
2. November, TaSch, ab 14.

Das Tagebuch der Anne Frank
3. November, Theater am Schwanhof, ab 12 Jahren

Die Schneekönigin - von Hans Christian Andersen
Weihnachtsmärchen
10. November, Erwin-Piscator-Haus, ab 6 Jahren

Die Barbaren - von Nino Haratischwili
16. November, Theater am Schwanhof, ab 14 Jahren

Nora oder ein Puppenheim - nach Henrik Ibsen
14. ­Dezember, Theater am Schwanhof, ab 15 Jahren

Blutige Anfänger*innen
Uraufführung: 18. Januar 2020, Theater am Schwanhof, ab 7 Jahren

Ab jetzt zusammen!
gesellschaftspolitische Musikkomödie
Uraufführung: 15. Februar 2020, Erwin-Piscator-Haus, ab 14 Jahren

Die Welt im Rücken - von Thomas Melle
14. März 2020, Theater am Schwanhof, ab 15 Jahren

Pollesch wäre das nicht passiert - von Anah Filou
Uraufführung: 4. April 2020, Theater am Schwanhof, ab 15 Jahren

Das Stück zur Zeit (tba)
25. April 2020, Theater am Schwanhof

Hair – Kultmusical
6. Juni 2020, Open-Air-Stück, Ort wird noch bekanntgegeben

Hier gibt es das vollständige Spielzeit-Heft des Hessischen Landestheaters Marburg

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 17.5.2019, 17:10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit