Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Symmetrie, Proportion und Farbigkeit

Museum für Angewandte Kunst: Beauty

Es ist eine alte wie aktuelle Frage: Was ist schön? Die Designer Stefan Sagmeister und Jessica Walsh gehen ihr auf den Grund: Mit "Beauty“ - "Schönheit“ im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt. Und sie offenbaren: Schönheit liegt weniger im viel zitierten Auge des Betrachters, als wir oft meinen.

Symmetrie, Proportion und Farbigkeit gelten als grundsätzliche Faktoren für Schönheit. Das belegen Sagmeister & Walsh in ihrer interaktiven Ausstellung mit vielen Beispielen aus aller Welt – positive wie negative – von der Städteplanung und Architektur über 500 Jahre Design-Entwicklung von Gläsern bis zur Malerei.

Eine interaktive Schau: Vor allem das Aktiv-Werden macht großen Spaß und motiviert zur Auseinandersetzung mit den verschiedensten Formen von Schönheit – von der idealen Traumlandschaft bis zum schönsten Duft. Auch, weil man danach auf der Rückseite der Stationen sehen kann: Wofür haben die meisten gestimmt? Und wo liegt man selbst im Massengeschmack?

Poetische Ebenen und Erkenntnisse

Eine starke Ausstellung, weil sie gleichzeitig die Sinne und den Verstand anspricht, Schönheit also auf verschiedenen Ebenen zu fassen versucht. Wir können uns einerseits erfreuen an wunderschönen Designobjekten aus dem MAK, an zeitlos betörenden Frauenporträts, wir baden in poetischen Licht- und Nebelschwaden, und durch die Räume klingt leise ein sehnsuchtsvoller Gitarrensong.

Andererseits bekommen wir aber auch historische Fakten und erstaunliche wissenschaftliche Studien präsentiert. Eine Studie mit Alzheimer-Patienten z.B. belegt, dass unser Schönheitsempfinden etwas ganz Elementares für uns ist - weil Menschen das nie verlieren. Verblüffend auch der wissenschaftliche Fakt, dass Schönheit tatsächlich für Dopamin-Ausschüttung sorgt, also dafür, dass wir uns gut fühlen. Gleichförmige Hausfassaden und eckige Büro- und Wohnklötze dagegen sorgen für Langeweile und Stress.

Schönheit ist also keineswegs ein überflüssiges Deko-Element oder reines Oberflächenphänomen, sondern ein elementares Grundbedürfnis des Menschen. Das ist die schlagende Erkenntnis, die sich am Ende bei mir eingestellt hat. Sagmeister & Walsh präsentieren hier ein schlagkräftiges Plädoyer für mehr Schönheit im Leben, das absolut überzeugt.

Weitere Informationen

Sagmeister & Walsh: Beauty

Museum Angewandte Kunst
Frankfurt
bis 15. September 2019

Ende der weiteren Informationen



Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit