Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Bauhaus und documenta: Es gibt viel zu entdecken und zu lernen

Bauhaus und documenta - Ausstellung in Kassel - T-Shirt documenta IX Merchandising-Produkt

Zwei der erfolgreichsten Kulturmarken Deutschlands: Das Bauhaus als weltweit erfolgreicher Stil für Design, Gestaltung und Wohnen, die documenta als wichtigste internationale Ausstellung für Gegenwartskunst. Beide hatten die Vision das gesellschaftliche Miteinander positiv und nachhaltig zu verändern. Eine Ausstellung in der Neuen Galerie in Kassel fragt nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden.

Bauhaus und documenta - Ausstellung in Kassel - Oskar Schlemmer und Johannes Itten, Utopia. Dokumente der Wirklichkeit

Das documenta-Archiv, der Universität Kassel und die Museumslandschaft Hessen-Kassel richten diese Ausstellung aus. Es ist also keine Kunstausstellung, sondern eine kulturhistorische, die hinterfragt, wie sich zwei der wichtigsten kulturellen Impulse oder auch Projekte durch die enormen Erfolge, die sie hatten, zu Marken entwickelt konnten, jeweils internationale Ausstrahlung entwickeln konnten und nachhaltig wirken. Und welche Gemeinsamkeiten sie bei allen Unterschieden haben.

Die Baushausschule wollte nichts weniger als durch moderne Gestaltung in der Lebenswelt, also Möbel, Teppiche, Lampen, ganze Häuser einen neuen, modernen Menschen schaffen. Daraus entstand der Grundgedanke der Moderne, der bis heute nachwirkt. Und die documenta, das sind 14 große Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst, extrem verschieden in ihrer Ausrichtung, mit tausenden von präsentierten Künstlern und Kunstwerken.

Zitat
„Nach dem Desaster 1945 beginnt Arnold Bode sich zu fragen: Was ist jetzt als Anknüpfung an die berühmten Jahre, die Goldenen Zwanziger Jahre, überhaupt noch möglich? Und die Antwort lautete: Das, was in den 30er Jahren verboten war, das ist eine ganz einfache Herstellung von Kontinuität.“ Zitat von Bazon Brock
Zitat Ende

Die Baushausschule wollte nichts weniger als durch moderne Gestaltung in der Lebenswelt, also Möbel, Teppiche, Lampen, ganze Häuser einen neuen, modernen Menschen schaffen. Daraus entstand der Grundgedanke der Moderne, der bis heute nachwirkt. Und die documenta, das sind 14 große Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst, extrem verschieden in ihrer Ausrichtung, mit tausenden von präsentierten Künstlern und Kunstwerken.

Komplexe Phänomene - in einer Ausstellung

Bauhaus und documenta - Ausstellung in Kassel- Wassily Kandinsky, Hornform (Ausschnitt)

Die Kuratoren haben das klug gelöst: Sie haben in sieben Räumen sieben Kapitel angelegt. In jedem Raum wird eine Frage gestellt, "Was ist die Vision?",  "Woran lässt sich der Erfolg messen?", "Wer soll erreicht werden?"“ oder "Wen interessiert's?" - Antworten oder auch Assoziationen werden durch Dokumente wie Fotografien, Texten, Filmen, Grafiken aber auch Objekte wie die berühmte Wagenfeldleuchte oder den Sessel von Sessel von Marcel Breuer oder ein Gemälde von Wassily Kandinsky schlaglichtartig gegeben.

Macht die Ausstellung Spaß?

Bauhaus und documenta - Ausstellung in Kassel - Collage von TheGreenEyl

Auf jeden Fall! Es gibt viel zu entdecken und zu lernen. Die Bilder, Magazine, Kurztexte sind sehr eingängig, vielfältig und bereichernd. Das ist eine Ausstellung nicht nur für Freunde und Fans von documenta und bauhaus, sondern für alle, die sich für die Zeitgeschichte des 20 Jahnhunderts interessieren.

Weitere Informationen

Bauhaus ׀ documenta. Vision und Marke

bis 8. September 2019
Neue Galerie
Kassel

Seite des documenta-Archivs zur Ausstellung

Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 24.5.2019, 7:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit