Ashia Bison Rouge

Bis Mitte Mai findet in Kassel das 22. Weltmusikfestival statt. Dieses Jahr liegt ein besonderes Augenmerk auf den Frauenstimmen in der Musik. hr2-Moderator Alf Haubitz hat sich mit Gregor Praml, Mitglied des künstlerischen Leitungsteams, über das Programm unterhalten.

Beim Kasseler Weltmusikfestival prallen traditionelle und moderne Elemente aufeinander, interkulturelle Kommunikation findet auf Augenhöhe statt. Das Festival verführt dazu sich mit dem Fremden und Unbekannten auseinanderzusetzen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found 22. Kasseler Weltmusikfestival: Gespräch mit Gregor Praml

Dota und Band
Ende des Audiobeitrags

Dieses Jahr legt die künstlerische Leitung des Festivals besonderes Augenmerk auf Künstlerinnen beziehungsweise Frauenstimmen in der Musik. Für die Macher ist es ein notwendiger Fokus, wenn man auf die Programme vieler großer Festivals schaut.

Ashia Bison Rouge

Eine seltene Kombination: ein Cello und eine Stimme. Ein vergangener Auftritt von Ashia Bison Rouge ist Gregor Praml unvergesslich geblieben. Sie sei ein unglaubliches Energiebündel, habe eine imposante Stimme und hinzu komme das tolle Cello-Spiel. Der Amerikanerin mit polnischen Wurzeln, die mittlerweile in Berlin eine neue Heimat gefunden hat, hört man eine Folklore an, die nicht nur amerikanisch klingt.

Monsieur Doumani

Monsieur Doumani

Das Trio aus Zypern ist ein echter Name in der Weltmusik-Szene. Eines ihrer Alben ist für Praml das Highlight des letzten Jahres gewesen. Sie reisen mit Tzouras (das ist die zypriotische Mixtur aus der griechischen Bouzuki und der türkischen Sas), Posaune, Flöte und Gitarre an. Gesungen wird im zypriotischen Dialekt von dem, was die zypriotische Gesellschaft im 21. Jahrhundert bewegt: Finanzkrise, Korruption, Umweltverschmutzung und soziale Missstände.

Nes

Nes

Die drei Musiker kommen aus Frankreich, Allgerien und Spanien. Die Kombination aus zwei Celli und Percussion ist eindeutig Weltmusik. Gleichzeitig hat ihre Musik Jazzanklänge über die Art und Weise, wie sie ihre Musik schreiben und arrangieren. Sängerin Nesrine Belmokh singt sowohl auf Arabisch als auch auf Englisch und wahlweise auf Französisch. "Das ist unglaublich schön zu hören", sagt Praml.

Weitere Informationen

22. Kasseler Weltmusikfestival

26. April - 10. Mai 2019
Kulturzentrum Schlachthof, Mombachstraße 10-12, 34127 Kassel
Mehr Informationen unter www.weltmusikfestival-kassel.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur Musikszene Hessen, 20.4.2019, 15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit