Wotan am Konferenztisch und Siegfried, der behände mit dem Tablet agiert, zwischendurch als Bankdirektor. Hoffnung und Enttäuschung, Traum und Wirklichkeit, Utopie und Untergang werden im Wiesbadener Staatstheater in modernem Gewand auf die Bühne gebracht.

Die Internationalen Maifestspiele bilden in jedem Jahr den Kulturhöhepunkt der Stadt Wiesbaden. Und eine Oper von Richard Wagner steht immer auf dem Programm der Festspiele. In diesem Jahr ist u.a. die "Götterdämmerung" aus Wagners "Der Ring des Nibelungen" zusehen.

Das gewaltige Ende der Ring-Welt

Die Welt ist aus den Fugen, beherrscht von Habgier, Betrug, Rache, Angst, Trostlosigkeit. Alberichs Ring-Fluch ist wahr geworden, Erdas Warnung hat sich erfüllt. Der Speer Wotans ist zerschlagen, die Götter schutz- und ratlos Alberichs Machtanspruch ausgeliefert, die Natur ihrer regulierenden Kräfte beraubt. Die "Ring"-Welt ist am Ende, der Konflikt des Göttervaters zwischen Utopie und Realität nicht mehr zu lösen.

6 hr2-Hörerinnen und Hörer können den letzten Teil von Wagners "Ring des Nibelungen" bei den Internationalen Maifestspielen in Wiesbaden erleben. Freuen Sie sich auf eine herausragende Opern-Inszenierung!

Weitere Informationen

Der hr2-Kulturk(l)ick - 3 x 2 Karten

Der Ring des Nibelungen: Götterdämmerung
21. Mai 2018, 17:00 Uhr

Hessisches Staatstheater
Christian-Zais-Straße 3
65189 Wiesbaden

Bewerbungsschluss ist der 13. Mai!

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit