Linguini
Linguini - mit oder ohne Chilifäden lecker! Bild © Restaurant Blanca

Frühlingszwiebeln in heißem Sonnenblumenöl in der Pfanne für ein paar Minuten schwitzen lassen. Avocados halbieren, Kerne entfernen ...

Die Zutaten

250 g Dinkel-Linguini
2 reife Avocados
5 getrocknete Tomaten
4 EL gehackter Rucola
3 frische Frühlingszwiebeln
4 EL Sonnenblumenöl
½ frischer Limettensaft (gepresst)
½ Knoblauchzehe
2 EL gehobelter Parmesan
Prise Hibiscussalz
Prise Pfeffer
6 frische Kirschtomaten
1 Kiwi
evtl. Chili-Fäden zum Garnieren

Die Zubereitung

Frühlingszwiebeln in heißem Sonnenblumenöl in der Pfanne für ein paar Minuten schwitzen lassen. Avocados halbieren, Kerne entfernen. Fruchtfleisch herauslösen und gemeinsam mit den getrockneten Tomaten, dem Rucola, den geschwitzten Frühlingszwiebeln, Knoblauch und dem Limettensaft im Mixer und fein pürieren. Mit Hibiscus-Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln aufsetzen und al dente (nach Anleitung) kochen und im Sieb abgießen. Die Tomaten halbieren, die Kiwi schälen und in feine Stücke schneiden. Den Parmesan hobeln und bereit stellen. Die Linguini in etwas Sonnenblumenöl schwenken und im Pastateller anrichten. Das Avocadopesto darüber geben, mit dem Kiwi, den Tomaten und den Chilifäden garnieren. Den gehobelten Parmesan darüber streuen.

Buen Apetito!

Sendung: hr2-kultur, Kulturcafé, 28.6.2019, 16:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit