Skulptur "Ahnen" von Sieglinde Gros
Skulptur "Ahnen" von Sieglinde Gros Bild © Sieglinde Gros

Wer sind die hessischen Künstler, die in unserer Nachbarschaft ihre Ateliers haben? Wie leben und arbeiten sie? Was sind ihre Themen, womit befassen sie sich? In unserer Reihe besucht Stefanie Blumenbecker ab sofort Künstler in ihren Ateliers und spricht mit ihnen über ihre Arbeit. Heute ist sie zu Gast bei Sieglinde Gros in Michelstadt im Odenwald.

Audiobeitrag
Atelier von Sieglinde Gros

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Ich finde den Menschen in seinem Miteinander spannend." Sieglinde Gros über ihre Kunst

Ende des Audiobeitrags

Das Atelier von Sieglinde Gros hat recht niedrige Decken, die auf dicken alten Holzbalken aufliegen. In den Wänden sind Nischen zu sehen oder große Sandsteine. Kein Wunder, das Haus gehört zu dem Komplex der alten Zehntscheune in Michelstadt im Odenwald und ist aus dem 16. Jahrhundert. In diesen wahrhaft historischen Gemäuern ist sie seit über 20 Jahren beheimatet. Das sieht man: Die Räume sind voller Skulpturen.

Im Atelier von Sieglinde Gros
Im Atelier von Sieglinde Gros Bild © hr/Blumenbecker

In verschiedensten Größen stehen sie um den Betrachter herum. In den vorderen Bereichen, die die Künstlerin auch als Ausstellungsraum nutzt, sind die fertigen Stücke präsentiert – in dem hinteren Raum ist Werkstatt. Der Geruch nach Holz umgibt mich warm und durchdringend. Überall ist Staub und Sägespäne, es ist ein Ort, an dem gearbeitet wird, das ist sofort klar.

Im Atelier von Sieglinde Gros
Im Atelier von Sieglinde Gros Bild © hr/Blumenbecker

Das Werk von Sieglinde Gros widmet sich dem Menschen, in allererster Linie. Ihre Figuren sind zumeist aus großen Baumstämmen gearbeitet und können schon mal eine Größe von fast 3 Metern erreichen. Auch wenn der Werkstoff essentiell für die Künstlerin ist und ihre Ideen häufig der Wuchsform der Bäume folgen – auf den ersten Blick erkennt man das Holz eher nicht.

Relief " Dust" von Sieglinde Gros
Relief " Dust" von Sieglinde Gros Bild © Sieglinde Gros

Denn sie bemalt ihre Skulpturen gerne. Die Farbigkeit ist zwar zurückhaltend, grau, weiß, dunkelgrün oder schwarz – es führt aber dazu, dass die materielle Beschaffenheit und Oberfläche des Materials ein Stück weit verschwindet. Von weitem könnte man eventuell auch Stein oder Bronze vermuten. Das ist der Künstlerin wichtig, denn es geht ihr um Komposition, Proportionen und Ausdruck und nicht um die sinnliche und verführerische Oberfläche des Holzes.

Skulpturen von Sieglinde Gros
Skulptur von Sieglinde Gros Bild © Sieglinde Gros

Ihre Figuren stehen manchmal alleine, teilweise in Gruppen zusammen. Sie sind aufrecht und scheinen häufig in die Ferne zu blicken. Manche scheinen in Gedanken zu sein. Sie wirken schweigsam und nach innen gerichtet. Sie strahlen eine große Präsenz und Sinnlichkeit aus, aber es umgibt sie häufig auch ein Geheimnis, das den Betrachter unmittelbar in seinen Bann zieht.

Atelier von Sieglinde Gros in Michelstadt
Atelier von Sieglinde Gros in Michelstadt Bild © hr/Blumenbecker
Weitere Informationen

Sieglinde Gros

Vita

1963 Geboren in Darmstadt
1983-86 Ausbildung zur Holzbildhauerin an der staatlichen Fachschule Michelstadt
1987-89 Tätigkeit als Bildhauerin
1989-91 Meisterschule München
1991 Meisterprüfung mit Auszeichnung
seit 1992 freischaffende Bildhauerin
1999 Mitglied im BBK Frankfurt

Preise

2015 2. Preis Baltenhaus Darmstadt
2011 2. Preis Bildhauersymposium "StadtZeichen 2011" Oberursel
2009 Publikumspreis, Skulpturen im Park, Mörfelden-Walldorf
1990 Dannerpreis der Meisterschule München

Ausstellungen (Auswahl)

2018 art-Karlsruhe, mit ART-isotope · Galerie Schöber
2017 ART-isotope · Galerie Schöber, Wertheim; Werkforum 2017, Bad Salzhausen
2016  Unknown Ground - Vom Fremden und Eigenen, Designhaus Darmstadt; Rauch-Museum, Freudenberg; Babylon - Wunder, Wahn und Wirklichkeit, RAR-Galerie, Spijkenisse, NL
2015 Baltenhaus, Darmstadt
2014 Artgeschoss, Wolfenbüttel; ART-isotope; Galerie Schöber, Dortmund
2013 Remise beim alten Amtsgericht, Zwingenberg; Galerie Caspers, Berlin
2012 "Menschenbild II", Kloster Bronnbach, Wertheim; Galerie Caspers, Berlin

Link zur Website der Künstlerin

Ende der weiteren Informationen
Im Atelier von Sieglinde Gros
Im Atelier von Sieglinde Gros Bild © hr/Blumenbecker

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 11.6.2018, 7:45 Uhr
Die schlechte Tonqualität zu Beginn des Audios bitten wir zu entschuldigen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit