Atelier von Suzanne Wild
Atelier von Suzanne Wild Bild © hr/Stefanie Blumenbecker

Wer sind die hessischen Künstler, die in unserer Nachbarschaft ihre Ateliers haben? Wie leben und arbeiten sie? Was sind ihre Themen, womit befassen sie sich? In unserer Reihe besucht Stefanie Blumenbecker ab sofort Künstler in ihren Ateliers und spricht mit ihnen über ihre Arbeit. Heute ist sie zu Gast bei Suzanne Wild

Audiobeitrag
Atelier von Suzanne Wild

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Diese Objekte zeigen Dinge, die Menschen getragen haben" - Atelierbesuch bei Suzanne Wild

Ende des Audiobeitrags

Die Künstlerin Suzanne Wild hat ihr Atelier im Frankfurter Osthafen. Mit weitem Blick über die Frankfurter City entwickelt sie ihr malerisches Werk. Nachdem sie sich einige Jahre mit Landschaftsdarstellungen und Interieurs beschäftigt hatte, widmet sie sich gegenwärtig der malerischen Darstellung von weiblicher Unterwäsche sowie Haarteilen für Männer und Frauen.

Atelier von Suzanne Wild
Atelier von Suzanne Wild Bild © hr/Stefanie Blumenbecker

Die Bilder zeigen so intime Kleidungsstücke wie Unterröcke, Büstenhalter, Handschuhe oder Hemdchen. Dinge, die Menschen auf der Haut tragen, die ihren Geruch annehmen und ihnen nahe sind. Das stellt die Künstlerin vor traditionelle malerische Herausforderungen – Materialität, Licht und Schatten, Volumen und Leere darzustellen. Es ist aber auch eine Annäherung an die Menschen und ihre Geschichte, Erinnerung an die Mädchenzeit. Aber auch die Vergänglichkeit ist stets präsent: Haarteile und Perücken verweisen auf schwere Krankheiten und menschliche Nöte.

Weitere Informationen

Suzanne Wild

1960 geboren in London
1978–1982 Studium an der University of Newcastle Upon Tyne
1983–1985 Studium an der Slade School of Fine Art, University College London, Higher Diploma Fine Art
1985–1986 Teaching / Research Fellowship Exeter College of Art and Design, Exeter
1986–1987 Euro Fellowship Exeter College of Art and Design and Academy of Fine Art, Rotterdam

Ende der weiteren Informationen
Atelier von Suzanne Wild
"Meine Kunstwerke haben alle Namen, ich habe zu jedem eine Beziehung, zum Beispiel zu 'Michael'" - Suzanne Wild Bild © hr/Stefanie Blumenbecker
Atelier von Suzanne Wild
Unheimliche Dinge, nah am Menschen Getragenes, tiefrote, erotische, intime Objekte - Suzanne Wild liebt die malerische Herausforderung Bild © hr/Stefanie Blumenbecker
Weitere Informationen

Einzelausstellungen (seit 2010, Auswahl)

2016 And Other Objects of Interest, Nathalia Laue  Galerie & Edition, Frankfurt am Main
2015 The Tip of the Iceberg, Oberfinanzdirektion, Frankfurt am Main
2014 I Couldn't Sleep Last Night, Sommergäste, Teil VI, AusstellungsHalle, Frankfurt am Main
2013 Licht und Lüster, Nathalia Laue | Galerie & Edition, Frankfurt am Main
Landschaften und Interieurs, Museum im Gotischen Haus, Bad Homburg v. d. Höhe
2011 Begegnungen, Museum Kronberger Malerkolonie, Kronberg i. Taunus (mit Anke Röhrscheid und Eva Schwab)
2010 Verlassene Orte – Landscapes and Interiors, Museum Goch
zahlreiche andere Ausstellungsbeteiligungen

Ende der weiteren Informationen
Das Atelier von Suzanne Wild auf dem Musikbunker im Frankfurter Osthafen
Das Atelier von Suzanne Wild auf dem Musikbunker im Frankfurter Osthafen Bild © hr/Blumenbecker

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 12.3.2018, 9:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit