Villa Dolorosa im Stadttheater Giessen

So wie Tschechows "Drei Schwestern" sich nach Moskau sehnten, warten Rebekka Kricheldorfs Figuren darauf, dass das richtige Leben endlich beginnt. Während das ererbte Vermögen unaufhaltsam schwindet, überschütten sie sich gegenseitig mit Zynismus.

"Und täglich grüßt das Murmeltier"

Die drei Geburtstagsfeiern von Irina enden immer gleich, in einem Drama mit ganz viel Alkohol. Auf der Bühne inszeniert als Kammerspiel: In einem einzigen Raum in der Villa Dolorosa mit drei Flügeltüren - nach rechts, nach links und hinten auf den Balkon hinaus - spielt sich das ganze Gefühlschaos dieser drei Schwestern und des Bruders ab. Am Ende finden die Geschwister vielleicht nicht das Glück, aber sie finden zu sich.

Fazit

Rebekka Kricheldorf erzählt die Suche nach dem Glück in der heutigen Zeit, mit viel Tempo, Wortwitz und Situationskomik. Hervorragend gespielt von den Darstellern. Selten hat vorgetäuschte Betrunkenheit so schallend zum Lachen gebracht.

Villa Dolorosa
Drei missratene Geburtstage | frei nach Tschechows "Drei Schwestern" | Komödie von Rebekka Kricheldorf
bis 29. Juni 2019
Stadttheater Gießen

Sendung: hr2-Kulturfrühstück, 08.04.2019, 07:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit