Virtual Insanity - Kunsthalle Mainz
Jon Rafman: Dream Journal 2016–2017, Video Installation, Einkanal-Video, 49.17 Min., Loop Bild © Kunsthalle Mainz/Norbert Miguletz

In der Kunsthalle Mainz ist noch bis November eine Ausstellung zu sehen, die den virtuellen Wahnsinn zum Thema hat. Unsere Kulturkritikerin hat sie besucht und fand spannende Inszenierungen.

Audiobeitrag
Virtual Insanity - Kunsthalle Mainz

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Gudrun Rothaug über "Virtual Insanity" in der Kunsthalle Mainz

Ende des Audiobeitrags

Die Ausstellung "Virtual Insanity" beschäftigt sich mit der Virtuellen Realität und ihren Schattenseiten. Die Digitale Revolution verändert unser Leben nicht nur zum besseren, schnelleren, bequemeren hin. Experten warnen immer lauter davor, dass es in steigendem Maße zu Wahrnehmungsstörungen, Eskapismus, Verrohung kommt. Und auch eine grundsätzliche Frage stellt sich hier: Muss der Begriff der "Realität" im digitalen Zeitalter neu definiert werden? Gudrun Rothaug hat die Ausstellung besucht und Anworten gesucht.

Weitere Informationen

Virtual Insanity

Kunsthalle Mainz
03.08.2018 - 18.11.2018
Mit Werken von: Antoine Catala / Cao Fei / Jon Rafman / Jordan Wolfson / Harun Farocki / Eva & Franco Mattes /
Refrakt & Nicole Ruggiero & Molly Soda / Renaud Jerez / Igor Simić / Tabita Rezaire

Ende der weiteren Informationen
Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Hier sehen Sie mehr von der Ausstellung "Virtual Insanity" In der Kunsthalle Mainz!

Ende der Bildergalerie

Vorgestellt von Gudrun Rothaug

Sendung: hr2-kultur, hr2-Kulturfrühstück, 07.08.2018, 07:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit