Weilburger Schloss
Das Weilburger Schloss Bild © picture-alliance/dpa

Liebe und Musik gehören einfach zusammen. Das zeigt auch die programmatische Konzeption der Weilburger Schlosskonzerte, in der die Liebe als Motiv nicht zu übersehen ist.

Die neue Saison der Weilburger Schlosskonzerte geht mit zehn Wochen Musikalischem auf höchstem Niveau an den Start. Der Echo-Klassik-Gewinner Linus Roth, Violine, eröffnet dann mit der Staatskapelle Weimar in der Schlosskirche die Konzertsaison. Musiker der Weltelite, große Orchester, kleine Ensembles lösen sich bei fast 50 Konzerten auf den Bühnen in der Schlossanlage geradezu ab. Ein hochkarätiges Duo mit Benedict Kloeckner, Violoncello und Martin Stadtfeld, Klavier, ist beim Premiumkonzert am 23. Juni in der Unteren Orangerie hautnah zu erleben.

Weitere Informationen

Weilburger Schlosskonzerte

Weilburg und Limburg
8. Juni bis 11. August

www.weilburger-schlosskonzerte.de

Ende der weiteren Informationen

Gábor Boldozki, Trompete, hat für sein Konzert am 16. Juni im Renaissancehof ein Barockprogramm im Gepäck. Cristina Branco bringt mit ihrem neuen Programm "Menina" ihr ganz persönliches, poetisch inspiriertes Portugal mit Fado ins Spiel. Das Ensemble "Café del Mundo" holt mit seinem Konzert "Flamenco" die südliche Sonne zu uns. Azucena Rubio lässt dabei mit ihrem Tanz, begleitet vom Gitarrenduo Jan Pascal und Alexander Kilian Wehmut, jauchzendes Glück, Erotik und Sinnlichkeit am Freitag, 22. Juni in der Unteren Orangerie explodieren. Die hr-Bigband steht auf dem Plan, die "Barrelhouse Jazzband" kommt mit viel Charme und Traditional Jazz. Die Oper Heidelberg bringt "Don Giovanni" als konzertante Oper auf die Bühne. Eine der populärsten klassischen Kompositionen, eine Einstiegsdroge der klassischen Musik, die "Carmina Burana" wird am Sonntag, 8. Juli im Renaissancehof aufgeführt. Mit machtvollem Chor, Gesangssolisten, fulminantem Schlagwerk und zwei Klavieren ist auf der Bühne richtig was los.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit