Podcast Christine Jung: Taunus-Schätze - Meisterwerke schreiben Geschichte(n)

Christine Jung: Taunus-Schätze

Das Prinzip kennen wir vom British Museum. Der frühere Leiter Neil MacGregor hat es erfunden mit seiner Radioserie „Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten“.  Anhand von ausgewählten Exponaten wird die Geschichte der Menschheit anschaulich entfaltet. Die Journalistin Christine Jung hat nach diesem Prinzip die Museen in der geschichtsträchtigen Region des Taunus durchforstet. Aus der Artikelserie für die Taunus-Zeitung ist der Band „Taunus-Schätze: Meisterwerke schreiben Geschichte(n)“ entstanden.

Erstaunlich sind nicht nur die Geschichten, die Christine Jung und Ihre Mitautoren Olaf Velte und  Alexander Wächtershäuser um die Fundstücke aus dem Taunus erzählen. Beeindruckend sind auch Fülle und Vielfalt der großen und kleinen Museen, die in der Region das Gedächtnis der Geschichte bewahren.

Telefonexperiment mit Geige und Draht

Insgesamt 37 Objekte, Kunstwerke und Kultobjekte, Erfindungen und Alltagsgegenstände von der Frühgeschichte bis zur Gegenwart werden in dem Band vorgestellt - von dem berühmten Gemälde der Schlacht um Kronberg, der Landsturmfahne des herzoglichen Bataillon von Usingen über dem ersten Telefonexperiment mit Geige und Draht von Philip Reis in Friedrichsdorf bis zum sogenannten Schneewittchensarg der Firma Braun im Kronberger Firmenmuseum.

Fazit

Die sorgsam ausgewählten Fotografien und  Abbildungen in dem Band „Taunus-Schätze“ wecken Neugierde auf mehr, und die anschaulich wie anregend geschriebenen Texte machen Lust auf eine Entdeckungsreise zu den kleinen und großen Museen im Taunus.

Christine Jung
Taunus-Schätze - Meisterwerke schreiben Geschichte(n)
Societäts Verlag
22 Euro

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit