Buchcover - Friedrich Sieburg - Lust am Untergang
Wiedergelesen: Sieburgs Panorama der jungen Bundesrepublik Bild © Die Andere Bibliothek

Friedrich Sieburg wurde vor 125 Jahren geboren - Anlass einmal sein bekanntestes Werk auf den Prüfstand zu legen und zu fragen, was es uns heute noch sagen kann.

Sieburg war in den 50er, 60er Jahren der jungen Bundesrepublik ein bekannter Publizist - obwohl er auch unter den Nazis eine journalistische und auch politische Karriere gemacht und sich offen zum Nationalsozialismus bekannt hatte. Er wurde nach 1945 Leiter der Literaturredaktion der FAZ und war ein prominenter Gegner der Gruppe 47.

Viele Untergänge

In seinem Buch beschreibt er viele Untergänge, etwa: den Untergang Deutschland in einem vereinten Europa, den Untergang des Individuums in der demokratischen Massengesellschaft. Locker und mit spitzer Feder macht er sich über Zeitgenossen lustig, die sich an Katastrophenszenarien delektieren, und ansonsten munter die Vorzüge der Konsumgesellschaft genießen.

Weitere Informationen

Friedrich Sieburg: Die Lust am Untergang

Selbstgespräche auf Bundesebene
Die Andere Bibliothek 2010
420 Seiten
36 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit: Wiederlesen lohnt sich

Sieburg liefert ein schönes Panorama der jungen Bundesrepublik. Vieles kommt dem heutigen Leser - das Buch erschien zuerst 1954 - fremd vor, doch genau das macht den Charme des Buches aus. Man kann mit fremden Augen auf eine noch gut bekannte Gesellschaft blicken, überrascht Ähnlichkeiten und Unterschiede feststellen.
Wenn heute wieder eine Untergangsstimmung und Katastrophenszenarien verbreitet werden, lässt sich hier Gelassenheit lernen. Untergang ist irgendwie immer; wenn mal wieder Deutschland oder das bürgerliche Individuum untergeht, lässt sich das am Besten stilvoll ertragen, so die Botschaft des Buchs - mit einem guten Glas Champagner in der Hand. Schließlich war Sieburg bekennender frankophiler Individualist.

Vorgestellt von Mario Scalla

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 18.5.2018, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit