Horst Eckert: Preis des Todes
Bild © hr, Wunderlich

Ein hochspannender und hochaktueller Krimi über die Kosten der Gesundheit und den Preis des Todes von Deutschlands Politthrillerautor No. 1.

Sarah Wolf ist eine Junge und ehrgeizige Fernsehjournalistin, Moderatorin der wichtigsten Polittalksendung im deutschen Fernsehen und heimlich mit einem Bundestagsabgeordneten und Lobbyisten der Gesundheitsindustrie liiert. Als der ermordet wird, weisen immer mehr Indizien auf dunkle Machenschaften in einem Flüchtlingslager in Kenia hin.

Als dann auch noch die Mitarbeiterin einer Hilfsorganisation, die in diesem Lager tätig war, tot aufgefunden wird, macht sich Sarah auf, um in Kenia zu recherchieren. Dabei kommt sie nicht nur einem unfassbaren Skandal auf die Spur, sonder riskiert auch ihr Leben und das ihres Teams.

Weitere Informationen

Horst Eckert: Preis des Todes

Wunderlich
416 Seiten
19,95 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Wer spannende, gut konstruierte, politisch aktuelle Thriller mag, kann sich nichts Besseres wünschen als diesen Roman. Horst Eckert führt verschiedene Handlungsstränge auf mehreren Ebenen überzeugend und mit kontinuierlich steigender Dramatik zusammen. Atemberaubend und voller Überraschungen bis zur letzten Seite.

Vorgestellt von Alf Mentzer

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 03.05.2018, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit