Buchtipps

zum Artikel Buchtipp | 18.6.2018 : Ulrich Alexander Boschwitz: Der Reisende

Ulrich Alexander Boschwitz ist den meisten unbekannt. Kein Wunder, er starb 1942 mit nur 27 Jahren und hatte bis dahin zwei Bücher veröffentlicht. Als das Schiff, das ihn aus dem Internierungslager der Briten in Australien zurück nach Europa bringen sollte, von einem deutschen Torpedo getroffen wurde, ertrank er. Und sein letztes Manuskript mit ihm. "Der Reisende" könnte die Widerentdeckung des Jahres sein.

zum Artikel Buchtipp| 8.6.2018 : Paul Theroux: Mutterland

Paul Theroux ist ein nicht nur ausgesprochen erfolgreicher, sondern auch ein fleißiger Schriftsteller. Über zwei Dutzend Bücher hat er vorgelegt, darunter ungeschminkte und kritische Reiseberichte aus den entlegensten Ecken der Welt. Seine Romane fanden nicht weniger Anklang, drei wurden verfilmt. Alle angereichert mit autobiographischen Details, aber doch klassisch fiktive Geschichten. Das gilt auch für sein jüngstes Werk.

zum Artikel Buchtipp : Donna Leon: Heimliche Versuchung

Jedes Jahr veröffentlicht die Bestsellerautorin Donna Leon einen Brunetti-Krimi und damit landet die amerikanische Autorin auch jährlich auf den Bestsellerlisten. Ihre Krimis wurden in 35 Sprachen übersetzt und machten Donna Leon weltberühmt, im Ersten werden die Fälle des Commissario schon seit vielen Jahren verfilmt. Die 75-Jährige lebt heute in der Schweiz und in Venedig und „Heimliche Versuchung“ ist der 27. Fall für Guido Brunetti.

zum Artikel Buchtipp | 15.5.2018 : Waguih Ghali: Snooker in Kairo

Waguih Ghali ist ein spannender, früh vollendeter Autor - nicht nur, weil er eine bestimmte, politisch aufgewühlte Zeit in eine faszinierende Form brachte, sondern auch weil das von ihm geschilderte Ägypten der 50er Jahre zugleich einen Schatten auf das Heute. Nun ist sein einziger Roman "Beer in the Snooker Club", der als Meisterwerk gilt, erstmals unter dem Titel „Snooker in Kairo“ auf Deutsch zu entdecken.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit