Das Cover von Jennifer Egans "Manhattan Beach"
Das Cover von Jennifer Egans "Manhattan Beach" Bild © S. Fischer Verlag

Für ihren Roman "Der größere Teil der Welt“ gewann Jennifer Egan den renommierten Pulitzer-Preis in den USA. Und auch ihr neuer, "Manhattan Beach“, kann sich vor Lob kaum retten. Tatsächlich hat sie hier einen Roman vorgelegt, der in Erinnerung bleiben dürfte.

Audiobeitrag
Das Cover von Jennifer Egans "Manhattan Beach"

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Mario Scalla über „Manhattan Beach“

Ende des Audiobeitrags

Die Reise geht in das New York im Jahr eins nach Pearl Harbour, in die Docks und Hafenanlagen, in denen die Schlachtschiffe der USA für den Kriegseinsatz repariert und bearbeitet werden. Mitten darin als Hauptfigur eine junge Frau, die davon träumt, Marinetaucherin zu werden. Das Buch beschreibt ihren Kampf um Anerkennung, den Kampf einer Frau gegen Männer, die ihre Domäne verteidigen.

Weitere Informationen

Jennifer Egan: Manhattan Beach

Aus dem Englischen von Henning Ahrens
S. Fischer Verlag
496 Seiten
22 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Der Schauplatz ist genial gewählt. Die Docks von Manhattan, von Mafia und Gewerkschaft kontrolliert, mit ihren großen Hallen, den vor Anker liegende Schlachtschiffen, dazu die Stimmung einer Nation, die für den großen Krieg rüstet, bieten ein großartiges Panorama für einen Roman, der zu Recht großes Lob bekam.

Vorgestellt von Mario Scalla

Sendung: hr2-kultur, hr2-Kulturcafé, 07.09,2018, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit