Cover Karl Ove Knausgård Im Frühling
Noch persönlicher und schonungslos: Knausgårds "Im Frühling" Bild © Luchterhand-Verlag

Der wichtigste norwegischer Schriftsteller der Gegenwart hat mit seinem sechsbändigen autobiographischen Projekt weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Seine Bücher wurden in über 30 Sprachen übersetzt. Nach mehreren Auszeichnungen hat er eine weitere vierteilige Jahreszeiten-Serie veröffentlicht. Nach "Im Herbst" und "Im Winter" erschien nun "Im Frühling".

Audiobeitrag
Podcast Buch und Hörbuch

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Podcast

zum Artikel Karl Ove Knausgard: Im Frühling

Ende des Audiobeitrags

Darin geht es um einen Tag mit der mittlerweile drei Monate alten Tochter, für die er dieses Buch geschrieben hat. Allerdings verliert sich dieser eine Tag immer wieder in Rückblicke. Knausgård ist in diesem Buch noch persönlicher und erzählt offen und schonungslos über die schwere Depression seiner Frau, die in einer Klinik ist. Er kümmert sich währenddessen um die kleine Tochter und ihre drei Geschwister. Doch trotz dieser Umstände, die Knausgård an seine Grenzen bringen, geht es auch um große Gefühle und um die Liebe zu seinen Kindern. Und auch der Frühling kommt nicht zu kurz. Er wird auf wunderbare und beeindruckende Weise beschrieben.

Weitere Informationen

Karl Ove Knausgård: Im Frühling

Luchterhand Literaturverlag
22 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Knausgårds Sprache ist gewaltig, aber auch zerbrechlich und zart. Mich hat dieses Buch ab der ersten Seite fasziniert.

Vorgestellt von Arina Wick

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 13.4.2018, 8:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit