Cover Madame Nielsen - Der endlose Sommer
Cover Madame Nielsen - Der endlose Sommer Bild © Kiepenheuer & Witsch

"Madame Nielsen" - hinter diesem Autorennamen aus Dänemark verbirgt sich eine Person mit schillernder Biographie und im skandinavischen Raum preisgekrönten Romanen.

Noch unter dem Namen Claus Beck-Nielsen war sie Mitglied der legendären New Yorker  Wooster Company um den Schauspieler Willem Dafoe. Als Claus Beck erregte sie mit politisch-sozialen Experimenten der Art Aufsehen, wie sie heute zum Beispiel das "Zentrum politische Schönheit“ durchführt. Inzwischen hat sie sich entschieden, als Frau zu leben und als "Madame Nielsen“ mehrere vor allem im skandinavischen Raum preisgekrönte Romane vorgelegt.

Der "endlose Sommer" durch die Augen der aristokratischen Hausherrin

In einem Herrenhaus auf Jütland wohnen ein junges Mädchen, ihre Mutter und zwei Brüder, die unter dem Psychoterror ihres Stiefvaters leiden. Der allerdings verschwindet im Lauf der Erzählung und macht Platz für eine Gruppe junger Leute, darunter zwei durchreisende Portugiesen, von denen der eine, ein begabter Künstler, eine Liebesgeschichte beginnt mit der viel älteren Hausherrin, dem leuchtenden Zentrum des Romans, die eine aristokratische Aura umgibt.  

Audiobeitrag
Cover Madame Nielsen - Der endlose Sommer

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Ruth Fühner über „Der endlose Sommer“

Ende des Audiobeitrags
Weitere Informationen

Madame Nielsen: Der endlose Sommer

Aus dem Dänischen von Hannes Langendörfer
Kiepenheuer & Witsch
190 Seiten
18 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Der Ton ist hymnisch, lange, weit ausholende, schwingende Sätze bündeln ganze Lebensgeschichten, springen elegant von einem Bild zum andern – und Bild ist überhaupt ein wichtiges Stichwort: es geht um Atmosphäre, um die Aufhebung der Zeit in einer Gegenwart voller Licht und Schatten, wie man sie auf Gemälden findet. Eine Gegenwärtigkeit, die auch den Gegensatz von Eros und Tod aufheben will – denn alles Licht, aller Glanz, alle erotisch aufgeladenen Bilder dieses in den 80er Jahren spielenden Romans sind überschattet vom Tod in Gestalt von AIDS.

Vorgestellt von Ruth Fühner

Sendung: hr2-kultur, hr2-Kulturfrühstück, 27.07.2018, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit