Hörbuch Natascha Wodin: Sie kam aus Mariupol
Bild © Argon Edition

Ein preisgekröntes Buch erscheint als Hörbuch und beleuchtet die eigene Geschichte der Autorin.

Audiobeitrag
Hörbuch Natascha Wodin: Sie kam aus Mariupol

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Dagmar Manzel überzeugt einen feinen Sinn für das Hintergründige" Wolfgang Schneider

Ende des Audiobeitrags

Die Schriftstellerin Natascha Wodin wurde 1945 als Kind ukrainischer Zwangsarbeiter in Fürth geboren. Ihr mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichneter Roman "Sie kam aus Mariupol" ist die faszinierende Rekonstruktion der Familiengeschichte der Autorin, von der diese die längste Zeit ihres Lebens selbst nichts wusste. Die leicht gekürzte Hörbuchfassung wird von der Schauspielerin Dagmar Manzel gelesen.

Weitere Informationen

Natascha Wodin: Sie kam aus Mariupol

gelesen von Dagmar Manzel
Argon Hörbuch
8 CDs, 560 min.
24,95 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Überzeugend verbindet "Sie kam aus Mariupol" die verschiedenen Tonlagen von Recherche, Erzählung, Memoir und Dokumentation – in der Hörbuchfassung erscheint diese formale Vielfalt ein wenig eingeebnet. Die Vorleserin Dagmar Manzel hat allerdings einen feinen Sinn für das Hintergründige – für die Schicksale und Verzweiflungen, die mit sachlichen, unpathetischen Worten angedeutet werden.

Vorgestellt von Wolfgang Schneider

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 05.01.2018, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit