Nelson Mandela - Briefe aus dem Gefängnis
Eine Legende - ganz nah Bild © C.H.Beck

Anlässlich seines 100. Geburtstages wurden über 250 ausgewählte Briefe herausgegeben, die Nelson Mandela während seiner langen Zeit im Gefängnis geschrieben hat. Die meisten davon waren bisher unveröffentlicht.

Es war genau festgelegt, wie viele Briefe er schreiben durfte oder wie viele Seiten. Viele Briefe erreichten nie ihre Adressaten. In der Lektüre lernen wir Nelson Mandela als Ehemann, Vater, Onkel, Freund und Gefangenen kennen.

Weitere Informationen

Nelson Mandela

Am 18.Juli 2018 wäre Nelson Mandela 100 Jahre alt geworden. Der Friedensnobelpreisträger saß wegen seines Kampfes gegen die Apartheid 27 Jahre im Gefängnis: von 1962 bis 1990. Die meiste Zeit auf Robben Island in Südafrika vor Kapstadt. Nach seiner Freilassung wurde er 1994 der erste demokratisch gewählte Präsident Südafrikas.

Ende der weiteren Informationen

Mandela war unermüdlich, kämpfte weiter für seine Ziele, auch aus dem Gefängnis. Er versuchte durch seine Briefe in den 27 Jahren den Kontakt zur Außenwelt zu behalten.

Weitere Informationen

Nelson Mandela: Briefe aus dem Gefängnis

Herausgegeben von Sahm Venter. Mit einem Vorwort von Zamaswazi Dlamini-Mandela. Aus dem Englischen übersetzt von Anna Leube und Wolf Heinrich Leube.
C.H. Beck Verlag
760 Seiten
28 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Ich war beeindruckt von der Willensstärke Nelson Mandelas. Diese Briefe ermöglichen einen sehr persönlichen Zugang zu einem intelligenten, redegewandten, außergewöhnlichen Menschen, der sich immer treu geblieben ist. Absolut lesenswert!

Vorgestellt von Ariane Wick

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 18.7.2018, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit