Rachel Joyce: Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie
Macht nach Ansicht unser Kritikerin glücklich: "Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie" Bild © Krüger

Ein Buch, das Musik atmet, ist der britischen Schriftstellerin und Schauspielerin Rachel Joyce gelungen. Sie hatte vor ein paar Jahren einen internationalen Bestseller mit "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry". Ihr neues Buch "Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie" erzählt zwar eine ganz andere Geschichte, aber ihr tiefes Gespür für Zwischenmenschliches zeigt sich auch hier.

Es geht um die Liebe zur Musik, aber auch um die großen menschlichen Konflikte: Liebe, Angst, Verlust, freier Fall, Abhängigkeit, Tod, Erlösung. Mister Frank besitzt einen Plattenladen irgendwo in Großbritannien. Sein besonderes Talent ist: Er spürt bei den Menschen, die seinen Laden betreten intuitiv, welche Musik sie brauchen. Nicht wollen oder mögen, sondern in diesem Moment ihres Lebens gerade brauchen.

Plattenladen
Das Paradies für Vinylfreunde - ein Plattenladen Bild © picture-alliance/dpa

So macht er Menschen auf seine besondere Art und Weise glücklich mit Musik. Zumindest bis eine Frau im grünen Mantel seinen Laden betritt, die er nicht lesen – oder vielmehr – von der er nichts hören kann. In ihr erklingt für ihn nur Stille, das macht sie für ihn zu einem großen Geheimnis. Sie bittet ihn um Musikunterricht und er zeigt ihr, wie man richtig zuhört. Er erklärt ihr etwa die Mondscheinsonate von Beethoven als eine Art komponierten Liebesbrief, in dem eine Menge Sex steckt. Er spricht über die Gemeinsamkeiten von Chopin und Aretha Franklin, er erklärt wie Schostakowitsch und Jazz zusammenhängen, wie Händel und die Popgruppe Genesis, wie Punk und Bach. Aber es geht auch um Mister Franks menschliche Abgründe und seinen trotzigen Kampf ums Überleben. Denn Ende der Achtziger müssen immer mehr Plattenläden schließen, weil die CDs auf den Markt drängen.

Weitere Informationen

Rachel Joyce: Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Aus dem Englischen von Maria Andreas
Krüger
380 Seiten
20 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

"Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie" ist ein sehr zärtliches Buch, aus dem viel Musik und unaufdringliches Musikwissen atmet, es gibt am Ende des Buchs auch eine Playlist. Lesen und Hören gleichzeitig bietet sich hier absolut an! Es ist eine Liebesgeschichte, aber auch eine Verlustgeschichte mit tiefen schwarzen Gräben. Es geht um menschliche Unvollkommenheit, um Freundschaft und Zusammenhalt. Das Ganze ist leichtfüßig geschrieben und mit großer Liebe komponiert. Selbst der Aufbau des Buches gleicht einer Platte, es gibt die A- und B-Seite sowie den "Hidden Track", das undokumentierte Lied, am Ende. Ein Buch, das sich in einem Rutsch lesen lässt und es schafft, seine Leser glücklich zurückzulassen.

Die Playlist zum Buch finden Sie hier, ein Video daraus hier:

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Vorgestellt von Bianca Schwarz

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 31.1.2018, 8:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit