Roberto Bolaño: Der Geist der Science Fiction
Roberto Bolaño: Der Geist der Science Fiction Bild © S. Fischer

Roberto Bolano gilt heute als einer der wichtigsten Autoren Lateinamerikas. Er verstarb 2003 mit 50 Jahren nach nur kurzem Ruhm, denn er war erst spät entdeckt worden.

Bei seinem Tod war er in Europa noch weithin unbekannt war, doch nach seinem Tod und der Übersetzung seines Hauptwerks "2666“ war seinen Büchern ein großer Erfolg beschert. Mit "Der Geist der Science Fiction" erscheint nun ein weiteres Werk Bolaños in deutscher Übersetzung.

Europäische versus südamerikanische Dichterromantik

Audiobeitrag
Roberto Bolaño: Der Geist der Science Fiction

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Mario Scalla über Roberto Bolaño

Ende des Audiobeitrags

Dieser Roman ist ein Frühwerk, voller überschäumender Fantasie und Spielwitz. Bolaño beschreibt eine Dichtergruppe in Mexiko-Stadt, die sich in Badehäusern herumtreibt, munter Liebesaffären absolviert und sich fragt, wohin das Dichterleben sich wenden soll. Einer der Protagonisten schreibt Briefe an US-amerikanische Science-Fiction Autoren und Autorinnen, ein Text entsteht, der wohl in dieses Genre gehört. Bolanos Dichterbohème versucht nicht, die europäische Bohème nachzuahmen. Sie sitzen zwar in einem Badehaus, das „Der fliegende Holländer“ heißt, doch das sind Anspielungen eines Autors, der ironisch, mit Fantasie und Wortwitz, die koloniale Situation bricht.

Weitere Informationen

Roberto Bolaño: Der Geist der Science-Fiction

Aus dem Spanischen von Christian Hansen
S. Fischer Verlag
256 Seiten
22 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

"Der Geist der Science-Fiction“ ist ein ideales Einsteigerbuch in das Werk Bolanos. Vieles taucht auf, was in "2666“ oder "Die wilden Detektive“ wiederkehrt, doch hier noch unbekümmerter, verspielter, noch nicht mit der Reife der späten Werke. Wer diesen Autor, der heute gleichauf mit Garcia Marquez oder Vargas Llosa genannt wird, noch nicht kennt, bekommt hier eine wunderbare Chance, das zu ändern.

Vorgestellt von Mario Scalla

Sendung: hr2-kultur, hr2-Kulturfrühstück, 25.07.2018, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit