Thea Dorn: Deutsch, nicht dumpf - Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten
Thea Dorn: Deutsch, nicht dumpf - Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten Bild © Knaus Verlag

Die Frankfurter Schriftstellerin Thea Dorn ist mit ihren Krimis bekannt geworden, bekam aber auch schon Preise für ihre Drehbücher. Ihr neues Buch fällt aus ihrem üblichen Repertoire heraus und ließe sich doch als konsequente Fortsetzung ihres Schwerpunktes lesen.

Audiobeitrag
95 Thesen - Thea Dorn

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Alf Mentzer über Thea Dorn und ihren "Leitfaden für aufgeklärte Patrioten"

Ende des Audiobeitrags

In "Deutsch, nicht dumpf“ versucht sie die Vorstellung einer spezifisch deutschen Identität kritisch aufzuklären und rettet diese damit genauso vor bornierten Kulturchauvinisten wie vor naiven Multikulturrelativisten. Gegen ihre Verächter besteht Thea drauf, dass es so etwas wie eine spezifisch „deutsche Kultur“ durchaus gibt. Gegen ihre Vereinfacher besteht sie darauf, dass deutsche Kultur ein kompliziertes und sich wandelndes Netz von Ähnlichkeiten sei. Wir brauchen, so argumentiert sie, eine selbstwusste Vorstellung nationaler Identität als gemeinschaftsstiftendes Moment, das sich den Individualisierungstendenzen der Hyermoderne entgegenstellt und sich gegen einen bewusstlosen Machbarkeitswahn sperrt.

Wofür ist Patriotismus gut?

Thea Dorn argumentiert für einen Patriotismus als kritisches Bewusstsein der eigenen Herkunft, Geschichte und Kultur. Dieser Patriotismus sollte über einen reinen Verfassungspatriotismus hinausgehen, der als zivilisierende Idee notwendig ist, aber nicht hinreicht, um zu einem solidarischen Engagement zu motivieren. Dabei bedarf es einer Anschauung der nationalen Geschichte, eines Bewusstseins, wie spannungsvoll deutsche Kultur war und ist und auch ein Bewusstsein dessen, welche Leistungen, aber auch welche Abgründe zur deutschen Kultur gehören.

Wie wir Patriotismus eine Zukunft gestalten könnten

Nur wer eine aufgeklärte Vorstellung seiner Geschichte hat, kann eine aufgeklärte Vorstellung seiner Zukunft entwickeln, so Dorn, die selbst die Frage danach, für welche Werte und Ideale wir heute noch unser Leben einsetzen würden, nicht ausspart.

Weitere Informationen

Thea Dorn: Deutsch, nicht dumpf - Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten

Knaus Verlag
336 Seiten
24 Euro

Ende der weiteren Informationen

Fazit

Diese Buch ist eine äußert anregende und tiefgehende Provokation für all diejenigen, die kritisch darüber nachdenken wollen, was eine Gesellschaft im Inneren zusammenhält und ihr eine Zukunftsperspektive gibt, getreu dem Motto: “Wo zu viel Harmonie herrscht, schläft alles ein. Wo zu viel Missklang besteht, beginnt früher und später die Verwüstung“.

Vorgestellt von Alf Mentzer

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 28.05.2018, 08:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit