Ein Bücherstapel - oben rechts das Logo 2019 Deutscher Buchpreis

Die nominierten Titel für den Deutschen Buchpreis 2019 stehen fest. Unter 173 Romanen wählte die Jury 20 für die Longlist aus.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die Arbeit der Jury: "30 Romane kann man ganz gut bewältigen"

Jury des Deutschen Buchpreises: V.l.n.r.: Jörg Magenau, Daniela Strigl, Alf Mentzer, Margarete von Schwarzkopf, Björn Lauer, Petra Hartlieb, Hauke Hückstädt
Ende des Audiobeitrags

Auf der Liste finden sich bekannte Namen wie Alexander Osang, Nora Bossong oder Sasa Stanisic, aber es schafften in diesem Jahr auch vier Debutanten auf die Longlist. Von den Frankfurter Verlagen kann sich der Frankfurter Fischer Verlag freuen: Er steht mit gleich 4 Romanen auf der Liste. Inhaltlich bildet die Auswahl der 7-köpfigen Jury ein breites literarisches Spektrum ab und führt von Kalifornien über den Kaukasus bis in die deutsche Provinz. Am 17. September gibt der Börsenverein des Deutschen Buchhandles die Shortlist mit dann nur noch sechs Titeln bekannt. Am Montag der Buchmessenwoche, am 14. Oktober, wird im Frankfurter Römer der Sieger gefeiert.

Die nominierten Romane (in alphabetischer Reihenfolge):

Nora Bossong, Schutzzone (Suhrkamp)
Jan Peter Bremer, Der junge Doktorand (Berlin Verlag)
Raphaela Edelbauer, Das flüssige Land (Klett-Cotta)
Andrea Grill, Cherubino (Paul Zsolnay)
Karen Köhler, Miroloi (Carl Hanser)
Miku Sophie Kühmel, Kintsugi (S. Fischer)
Angela Lehner, Vater unser (Hanser)
Emanuel Maeß, Gelenke des Lichts (Wallstein)
Alexander Osang, Die Leben der Elena Silber (S. Fischer)
Katerina Poladjan, Hier sind Löwen (S. Fischer)
Lola Randl, Der Große Garten (Matthes & Seitz)
Tonio Schachinger, Nicht wie ihr (Kremayr & Scheriau)
Norbert Scheuer, Winterbienen (C.H.Beck)
Eva Schmidt, Die untalentierte Lügnerin (Jung und Jung)
Saša Stanišić, Herkunft (Luchterhand, März 2019)
Marlene Streeruwitz, Flammenwand. (S. Fischer, Mai 2019)
Jackie Thomae, Brüder (Hanser Berlin, August 2019)
Ulrich Woelk, Der Sommer meiner Mutter (C.H.Beck, Januar 2019)
Norbert Zähringer, Wo wir waren (Rowohlt, März 2019)           
Tom Zürcher, Mobbing Dick (Salis, März 2019)

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Bringt das Buch etwas neues, werde ich unterhalten, spricht es wichtige Themen an?"

Jörg Magenau
Ende des Audiobeitrags

Der Jury gehören an: Petra Hartlieb (Hartliebs Bücher, Wien), Hauke Hückstädt (Literaturhaus Frankfurt), Björn Lauer (Buchhandlung Hugendubel Frankfurt), Jörg Magenau (Autor und Literaturkritiker), Alf Mentzer (Hessischer Rundfunk), Daniela Strigl (Literaturwissenschaftlerin) und Margarete von Schwarzkopf (Autorin und Literaturkritikerin).

Sendung: hr2-kultur, 20.8.2019, Kulturfrühstück, 20.8.2019, 7:45 Uhr; Nachrichten, 10:00 Uhr, Kulturcafé, 16:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit