Vergewaltigungen von Frauen, Kindern und Männern sind im Ost-Kongo keine Seltenheit. Christine Deschryver und Eve Ensler setzen sich zusammen mit dem Gynäkologen und diesjährigem Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege für die Opfer ein.

Seit fast zwei Jahrzehnten entführen, vergewaltigen und töten im Osten der Demokratischen Republik Kongo bewaffnete Milizen Frauen, Kinder und Männer. Der Gynäkologe Denis Mukwege hat für seine Arbeit mit vergewaltigten Frauen nun den Friedensnobelpreis erhalten.

Audiobeitrag

Podcast

zum Artikel 09.12.2018: Vom Schmerz zur Kraft - Zwei Frauen engagieren sich im Ost-Kongo für Vergewaltigungsopfer

Ende des Audiobeitrags

Menschenrechtlerinnen senden die Schwerverletzten zu ihm und betreuen sie nach der Entlassung aus dem Krankenhaus psychologisch - sowohl in der Provinzhauptstadt Bukavu als auch in den entlegenen Dörfern der Bergregion, wo die Milizen ihr Unwesen treiben.

Rebecca Hillauer hat zwei Frauenaktivistinnen bei ihrer Arbeit beobachtet.

Sendung: hr2-kultur, Camino 09.12.2018, 11:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit