Wir sind Gläubige geworden – allesamt. Neugläubige. Denn Google, Apple, Facebook und Co. sind nicht nur Teil unseres Alltags, sie entwickeln sich zu globalen quasireligiösen Glaubensgemeinschaften.

Die digitalen Riesen aus dem Silicon Valley bedienen bei ihren Marketingstrategien religiöser Muster. Deren Köpfe sind die neuen Propheten.

Was macht das mit uns? Wie verändert sich unbemerkt durch die Logik dieser neuen Data-Religion unser Denken und Fühlen? Digitalisierungsexperte Christian Hoffmeister zeichnet die Strukturen der neuen Religion nach. Und die Wiener Professorin Sarah Spiekermann fragt: Welches Bild vom Menschen entwickelt sich dabei?

Ein Beitrag von Matthias Morgenroth.

Sendung: hr2-kultur, Camino, 28.07.2019, 11:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit