Ihr Geschlecht ist im Alltag nicht vorgesehen. Allenfalls in der Mythologie tauchen Zwitter oder Hermaphroditen auf. Eltern sind überfordert, wenn ihr Neugeborenes keine eindeutigen Geschlechtsmerkmale hat und stimmen vorschnell Operationen zu. Mit unumkehrbaren Folgen für das Kind.

Noch ist es eine Ausnahme, wenn intersexuelle Menschen ihre Biografien veröffentlichen. Es geht um Skalpelle und Hormone, Chromosomen und Keimdrüsen, ums Verdrängen und Verheimlichen. Die Zumutungen einer Gesellschaft, die ein "Dazwischen" nicht erträgt.

Ist unsere Gesellschaft für "ErSie" bereit? In diesem Feature von Karla Krause erzählen intersexuelle Menschen über ihre Kindheit und Jugend, über Therapien und Operationen, über ihre Suche nach dem Wissen über vergangene Behandlungen, über ihr Verhältnis zu den Eltern, ihr Leben in der Gegenwart und die Suche nach sich selbst.

DLR 2017

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit