In den USA, wo während des Zweiten Weltkriegs zahlreiche deutsche Emigranten lebten, gab es mehrere kommerzielle Sender, die deutschsprachige Programm ausstrahlten. Zum einen hatten sie die Deutsch-Amerikaner im Blick, zum anderen hofften sie über die starke Kurzwelle auch Hörer in Deutschland zu erreichen.

Daneben wurde nach dem Kriegseintritt der USA ein staatlicher Sender ins Leben gerufen, der als „Stimme Amerikas“ deutsche Hörer mit dem amerikanischen Standpunkt bekannt machen sollte.

Über die „Stimme Amerikas“ sprachen bekannte deutsche Emigranten wie die Wagner-Enkelin Friedelind Wagner oder der Theologe Paul Tillich.

hr 2016

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit