Oh je! Oma ist weg und zwar über Nacht! Nele und ihr kleiner Bruder Felix vermuten, dass ihr Verschwinden etwas mit den Bildern des französischen Malers zu tun hat, der in Paris gerade eine Ausstellung eröffnet hat.

hr1-Comedian Bernd Gieseking
Der Autor Bernd Gieseking Bild © Thomas Rosenthal

Oma kennt ihn aus Zeiten, in denen sie noch nicht den Haushalt für alle geschmissen hat, sondern als junge Frau inmitten der studentischen Unruhen 1968 in Paris lebte. Und tatsächlich: Ein Blick in Omas Zimmer gibt ihnen Recht. Es fehlt das eine Bild, das sie immer über ihrem Bett hängen hatte.

Weitere Informationen

Hörspiel zum Nachhören

Ihr könnt das Hörspiel nach der Sendung noch sieben Tage lang hier auf dieser Seite nachhören.

Ende der weiteren Informationen

Die beiden Kinder zögern nicht lange, sie müssen Oma nach – ab nach Paris! Und Elvis, ihren Hund, nehmen sie natürlich auch mit, schließlich hat der die feinste Spürnase von allen. Doch auch mit Elvis ist die Reise mehr als ein großes Abenteuer.

Bernd Giesekings Hund "Elvis"
Elvis gibt es wirklich, nicht nur im Hörspiel "Ab nach Paris" Bild © Ute Rabe

Am Mikrofon:
Nele | Lou Tillmanns
Felix | Jakob Roden
Franzi | Edda Fischer
Max | Enno Kalisch
Roswi | Judith von Radetzky
Gilbert | Hubert Schlemmer

sowie Cornelia Niemann, Andrea Dewell, Jef Bayonne, Matthias Redlhammer, Stéphane Bittoun, Philippe Jacq, Philippe Ledun, Andreas Wellano

Musik | Serge Weber
Regie | Hans Helge Ott
hr/BR 2018 | 47 Min.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit