Präsentation von Schulprojekten im Rahmen des Hörfests Wiesbaden

"Klänge – Sounds – Geschichten" ist ein Projekt der Stiftung Zuhören in Kooperation mit hr2-kultur und der Stadt Wiesbaden. Dahinter verbergen sich abwechslungsreiche und kreative Klangprojekte und -experimente, ausgedacht von Schulklassen und realisiert mit Wiesbadener Klangkünstlern, Musikern und Schauspielern. Auf der Lauschinsel werden die einzelnen Klangprojekte vorgestellt und deren Präsentation auf dem Hörest Wiesbaden in Ausschnitten gesendet.

In diesem Jahr waren folgende Wiesbadener Schulen mit ihren Klangprojekten beteiligt:

Johannes Maaß-Schule, Klasse 3c, mit dem Schauspieler Armin Nufer: "Verrückte 7 Minuten"
Pestalozzischule, Klasse 3a, mit dem Klanginstallateur Ulrich Philipp: "Das Ohr ist grün und manchmal gelb"
Blücherschule, Klasse 3c, mit der Musikerin Christine Wörl: "Hörmenü in 4 Gängen"
Johann-Hinrich-Wichern-Schule mit dem Improvisationskünstler Dirk Marwedel: "Körner, Kerne und CoKG"
Grundschule Bierstadt, Klasse 3e, mit der Theaterpädagogin Priska Janssens: "Die mysteriöse Klassenfahrt – ein Hörspiel"
Goetheschule, Klasse 4a, mit dem Musiker Cornelius Hummel: "Die Reise nach Musikanien"
Alexej-von-Jawlensky-Schule, Klasse 5c, mit dem Aktionskünstler Hans Winkler: "Perspektiven"
IGS Rheingauviertel, Klasse 6c, mit dem Künstler Ako Karim: "Dreck weg im Takt"

Audiobeitrag
"Klänge - Sounds - Geschichten" beim hr2 Hörfest

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found KlängeSoundsGeschichten190316.mp3

Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit